Das ist es, was noch geblieben ist…

Ich informiere Sie schon eine ganze Weile darüber, dass Tech-Aktien in den vergangenen Jahren enorm gehypt wurden, absurd teuer sind und Kursrückgänge um 90 bis 100% erwarten dürften.

Ohne die jahrelange Nullzinspolitik und der ganzen Gelddruckerei hätten die meisten dieser Unternehmen niemals an die Börse gehen können.

Das bedeutet, dass die meisten dieser Tech-Aktien in den kommenden Jahren verschwinden werden. Das bedeutet viele Kursrückgänge um 100%.

16 von 20 Unternehmen gibt es nicht mehr
Am Montag habe ich einen interessanten Tweet gefunden, der verdeutlicht, was nach dem Zerplatzen der letzten Tech-Blase geschah.

Von den 20 größten Unternehmen, die im Jahr 2000 (also als die derzeitige Tech-Blase ihren Höhepunkt hatte) an die Börse gingen, sind heute nur noch vier übrig geblieben.

Diese vier Aktien erlitten nach dem Zerplatzen der Tech-Blase Kurseinbrüche von 87% bis zu satten 99%.

Übrigens, sogar Aktien einwandfrei gesunder, gewinnbringender Unternehmen wie von Microsoft, Cisco und Intel mussten Kursrückgänge um 67 bis 90% verdauen!

Schwächelnde Konjunktur + steigende Zinsen = Todesstoß
Die derzeitige Tech-Blase platzt jetzt gerade. Durch die schwächelnde Konjunktur und die steigenden Zinsen wird es für diese Unternehmen immer schwieriger (bzw. unmöglich) neue Gelder zu generieren.

Sinkende Umsatzzahlen, zunehmende Verluste, ein schnell sinkendes Banksaldo, eine zunehmende Zahl von Pleiten, schwindende Anleger, enorme Kursrückgänge.

Kursrückgänge um 90% bis 100% sind normal
Wenn Sie irgendwann von einer platzenden Blase profitieren wollen, dann ist das jetzt Ihre Chance. Denn Kursrückgänge um 90% bis 100% sind normal nach dem Platzen einer Blase.

Tech-Aktien wurden in den vergangenen Jahren am stärksten gehypt und sind dadurch die allerteuersten Aktien, die Sie an der Börse finden werden.

Für unseren HypeAktien Report haben wir letzte Woche bereits vier Signale verschickt. Und es werden weitere folgen.

Wollen auch Sie vom Zerplatzen der Tech-Blase profitieren? 
Von Kursrückgängen um 90 bis 100%?
Bestellen Sie dann hier den HypeAktien Report.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen