Diese 16 Indikatoren prognostizieren starken Börsenrückgang

Nachdem ich gestern in diesem Artikel erläutert habe, warum die bedenklichen Zeichen sich häufen, bin ich anschließend auf Twitter auf das Macro Modell von Crescat Capital gestoßen.

Dieses Modell erstellt jedes Quartal einen Gesamtscore aus 16 Indikatoren über die Wirtschaft und die Börse und vergleicht dann jeden Indikator mit dem historischen Durchschnitt. Hier die Graphik und alle 16 Indikatoren:

Höchste Zeit
Die heutige Situation lässt sich laut diesem Modell mit der Lage in den Jahren 2000 und 2007 vergleichen. Die Börse ist stark überbewertet und die Wirtschaft steckt in der letzten Phase ihres Wachstumszyklus.

Genau wie die Indikatoren, die ich Ihnen gestern nannte, zeigen auch diese 16 Indikatoren, dass es höchste Zeit ist, auf sinkende Kurse zu setzen. Und dann insbesondere auf sinkende Kurse völlig überteuerter, stark gehypter Tech-Aktien.

Für unseren HypeAktien Report haben wir darum am Dienstag schon zwei neue Signale verschickt.

Zwei Kandidaten für Kursrückgänge um 100%
Zwei lächerlich teure Aktien von Unternehmen, die jeden Monat, jedes Quartal, jedes Jahr Verlust machen. Aktien, die reif sind für einen Kursrückgang um 100%.

Zentralbanken, die sich zurückziehen, Trumps neue Importzölle, Chinas zu erwartenden Gegenmaßnahmen und die vielsagende Kursgraphik oben.

Es ist also an der Zeit, auch auf sinkende Kurse zu setzen. Und wenn Sie das dann machen, setzen Sie dann doch am besten direkt auf die Aktien, die die kräftigsten Dämpfer abbekommen werden, sodass Sie maximal profitieren.

Profitieren Sie von Kursrückgängen um 90% bis 100%!
Bestellen Sie hier den einzigartigen HypeAktien Report.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen