Seit Mittwoch allen Grund zur Panik

Die komplette Wall Street hat am Mittwoch gehofft/erwartet, dass der Fed-Vorsitzende Jerome Powell zumindest andeuten würde, weitere Zinsanhebungen auszuschließen.

Und dass er zumindest etwas über ein mögliches Zurückschrauben des Quantitative Tightening (QT) sagen würde, bzw. darüber dass seine Vorgänger Bernanke und Yellen monatlich 50 Milliarden Dollar aus dem Markt gezogen haben und wie es damit weitergeht.

Das Gegenteil trat ein.

Powell hob die Zinsen an und deutete zwei weitere Zinsanhebungen im Jahr 2019 an.

Autopilot
Das ist aber noch unwesentlich, verglichen damit, wie er sich zu QT äußerte. Denn Anleger erschraken erst richtig, als Powell erklärte, dass QT, seiner Ansicht nach, auf Autopilot fährt. Und dass es sein Plan sei, es auch dabei zu belassen.

Der folgende Tweet ist sehr aussagekräftig:

Und „Anleihekönig“ Jeff Gundlach hat auch noch Recht. Es ist verrückt, etwas (also QT) auf Autopilot fahren zu lassen, was noch in keiner Weise erprobt wurde.

Es ist höchste Zeit
Die Zinsen sind jetzt noch höher und wir haben die Sicherheit, dass die Fed dem Markt weiterhin jeden Monat eine Liquidität in Höhe von 50 Milliarden Dollar entzieht.

Jetzt gibt es wirklich ALLEN Grund zur Panik.

Hinzu kommt noch, was ich gestern bereits über nervöse Anleger berichtet habe, die in Indexfonds investiert haben und über gutgläubige Tech-Anleger und dann sollte Ihnen klar sein, wie die Lage ist.

Es ist allerhöchste Zeit, von starken sinkenden Kursen zu profitieren.

Jedes Jahr Verlust + negatives Eigenkapital
Im Rahmen unseres HypeAktien Reports haben wir am Dienstag noch ein Signal zu einer Aktie verschickt, bei der wir einen Kursrückgang um 100% erwarten.

Der Grund?

Das Unternehmen erleidet Jahr für Jahr Verlust und verbucht ein negatives Eigenkapital (also mehr Schulden als Vermögenswerte).

Solange die Zinsen bei 0% bleiben und solange überzogen optimistische Anleger bind ihr Geld in jede x-beliebige Tech-Aktie stopfen, halten sich solche Unternehmen sehr leicht eine Weile durch.

Garantiert 100% Kursgewinn
In der heutigen Situation, die geprägt ist von steigenden Zinsen, sinkender Liquidität und ängstlichen Anlegern, geht es allerdings schnell bergab.

Dieses Unternehmen kann unmöglich überleben. Die Aktie wird unserer Ansicht nach um ganze 100% sinken.

Wird uns also ganze 100% Kursgewinn einbringen.

Und das ist nicht die einzige Aktie. Bei weitem nicht.

Profitieren auch Sie vom Zerplatzen der Tech-Blase! 
Von Kursrückgängen um 90 bis 100%!
Bestellen Sie hier den HypeAktien Report.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen