Bitcoin sinkt

Letztes Jahr habe ich Sie in diesem Artikel darüber informiert, warum der Kurs von Bitcoin letztendlich sogar um 12.000% steigen könnte.

Ich habe Ihnen auch mitgeteilt, warum ich Bitcoin für einen Betrag gekauft habe, der mich nicht umbringen wird, sollte es mit Bitcoin unverhofft doch den Bach heruntergehen.

Seit meines Kaufs ist der Kurs von Bitcoin um fast 200% gestiegen.

Bis vor ein paar Wochen habe ich in den Medien fast nichts über Bitcoin gelesen. Schon gar nicht in den üblichen Medien. Ende letzter Woche ging es dann doch auf einmal los. Siehe folgende Schlagzeile:

In der Kursgraphik unten sehen wir, dass der Kurs von Bitcoin im vergangenen Jahr stetig bis auf 800$ stieg, anschließend rasant auf 1.100$ stieg und sich jetzt stark korrigiert.

Der Rückgang hat mit der Tatsache zu tun, dass China etwas unternommen hat, um seine Währung zu schützen und damit die chinesische Kapitalflucht zu beenden. Maßnahmen, die langfristig nie etwas bringen.

Ausgiebige mediale Aufmerksamkeit für Negativschlagzeilen
Interessanter ist allerdings, dass ich bis vor kurzem kaum etwas über Bitcoin in den Medien gelesen habe. In einer Zeit, in der der Kurs stetig stieg. Jetzt (bei negativen Neuigkeiten) merke ich, dass die Medien dem Thema sehr große Aufmerksamkeit schenken.

Das macht Bitcoin für mich interessant. Für weitere Käufe. Wenn der Kurs in einigen Wochen oder Monaten (hoffentlich) noch etwas weiter gesunken ist und nirgendwo mehr etwas über Bitcoin zu lesen ist.

Kurzfristig halte ich Gold- und Silberaktien für weit interessanter.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen