Zwei Fragen + zwei Antworten

Nach den beiden Fragen, die ich Ihnen vergangenen Freitag in diesem Artikel gestellt habe, nahmen sich viele Leser die Zeit, auf diese Fragen zu antworten. Es war schön diese Antworten zu lesen. So viel Mühe hätten Sie sich allerdings nicht machen brauchen, denn mit diesen Fragen wollte ich Sie nur zum Nachdenken anregen.

Im Folgenden wiederhole ich die beiden Fragen noch einmal und nenne Ihnen auch meine Antworten.

Frage 1
Wohin sollten Sie als Anleger gehen, wenn die große Masse nach links geht?

Meine Antwort: Nach rechts.
Die Vergangenheit hat immer wieder bewiesen, dass man immer das Gegenteil von dem tun sollte, was die große Masse tut. Ist die große Masse enorm ängstlich (wie jetzt), müssen Sie Mut beweisen. Ist die große Masse optimistisch, sollten Sie auf Sicherheit setzen.

Frage 2
Was wird Ihrer Meinung nach passieren, sobald die große Masse realisiert, dass ihr Sparkonto überhaupt nicht so sicher ist, wie sie dachte?

Meine Antwort: Geld ausgeben, Gold und Silber, Aktien.

Ein Teil der Masse wird Einkäufe tätigen, weil alles doch so schnell teurer wird. Das wird eine künstliche Wirtschaftserholung verursachen. Ein kleinerer Teil wird Richtung Gold und Silber laufen und damit einen enormen Preisanstieg verursachen. Und ein Teil der Masse wird notgedrungen in Aktien investieren. Das wiederum wird einen starken Börsenanstieg verursachen.

Wenn Sie das Verhalten der Masse verstehen, benötigen Sie im Grunde keinerlei Wirtschaftsanalyse. Wenn jeder (wie 1999) optimistisch über Aktien denkt, sollten Sie anfangen, Ihre Aktien zu verkaufen.

Und wenn jeder (wie aktuell) sein Geld auf Sparkonten einzahlt, müssten Sie bereits wissen, dass sich das eines Tages ändern wird. Dann sollten Sie anfangen Gold, Silber und günstige Aktien von gutlaufenden Unternehmen zu kaufen.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen