Boden definitiv geformt?

Ich muss Sie wirklich kurz an diesen Artikel von letzter Woche erinnern. Ich schrieb, dass es gute zwei Jahre her ist, dass die Kursgraphiken von Gold und Silber so gut aussahen. Jetzt sehen sie sogar noch besser aus!

Ich schrieb auch, dass die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß ist, dass die Korrektur (auf die wir zuerst gewartet und dann bekommen haben) jetzt vorbei ist. Die Wahrscheinlichkeit hat letzte Woche nur noch weiter zugenommen.

Höherer Boden, niedrigere Spitze
Denn wir erleben zum ersten Mal seit langer Zeit, dass Gold und Silber einen höheren Kursboden und eine höhere Spitze geformt haben. Das Signal für einen möglicherweise kurzfristigen Preisanstieg von Gold und Silber.

Die meisten Privatanleger werden erst dann Gold und Silber kaufen, wenn die Kaufkraft ihres Ersparten bald noch weiter geschwächt ist. Und wenn Gold und Silber bald wieder irgendwo rund um ihre All-time Highs notieren.

Ich habe Ihnen in diesem Artikel schon mitgeteilt, dass ich Anfang Juli und vor gut einer Woche Neuankäufe getätigt habe. Sollten Sie das nicht getan haben, halte ich den jetzigen Zeitpunkt für geeignet, um zumindest ein wenig Erspartes in Gold und/oder Silber umzusetzen.

Das einzige Geld, dem wir vertrauen können
Es ist und bleibt das einzige Geld, dem wir in diesen Zeiten noch vertrauen können. Bei dem es kein Inflationsrisiko und kein Kontrahentenrisiko gibt.

Und wenn Sie es dann auch noch zu einem guten Zeitpunkt und zu einem relativ niedrigen Preis kaufen können, sind Sie ein wahrer Geschäftsmann. Ich kaufe mein Gold und Silber bei diesen Anbietern.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen