Gold und Silber hinzukaufen

Vor nicht einmal einem Monat gab es diverse Anzeichen eines möglicherweise neuen Anstieges von Gold und Silber (siehe Artikel). Letzte Woche geschah genau das Entgegengesetzte. In einer Analyse las ich, dass Gold und Silber in den Verkauf gehen, weil verschiedene Gruppen Cash Geld benötigen, um ihren Verpflichtungen nachkommen zu können. Wem´s hilft…

Das zeigt noch einmal wie schwierig (unmöglich) es ist, den Kurzzeittrend vorherzusehen. Je weiter man vorausschaut, desto mehr Geduld muss man vielleicht haben. Vorhersehen kann man dann jedoch besser. Für Gold und Silber gilt nach wie vor das, worauf ich vorige Woche in diesem Artikel noch hingewiesen habe. Es ist sehr wichtig, sich mental auf einen starken vorübergehenden Rückgang des Gold- und Silberpreises vorzubereiten.

In diesem Artikel nenne ich auch ein Beispiel aus den 70er Jahren, als der Goldpreis um 50% sank und es zwei Jahre dauerte, bis der Goldpreis wieder anstieg. Wie viele Leute haben von 1974 bis 1976 ihr Gold wohl desillusioniert für 100 bis 200$ pro Unze verkauft, um dann in den darauffolgenden Jahren einen Anstieg bis 850$ zu verpassen?

All diese Leute hätten sich damals einzig und allein weiterhin auf die Fundamentaldaten stützen sollen. Auf die Frage also, ob die Voraussetzungen für einen Bullmarkt in Gold und Silber nach wie vor galten. Wer das zur damaligen Zeit getan hat, nutzte die Korrektur von 1974-1976 für weitere Ankäufe und machte in den Jahren danach enorme Gewinne.

Und wenn wir uns die jüngste Vergangenheit anschauen, zeigte sich bei Ausbruch der Kreditkrise in 2008 dasselbe. Silber sank von 20$ auf nur noch 8$ pro Unze. Wer sich damals weiterhin auf die Fundamentaldaten stützte, wurde in den vergangenen Jahren reichlich belohnt.

Für mich gilt darum auch nur eines: weitere Gold- und Silberkäufe. Und außerdem insbesondere weitere Gold- und Silberaktien kaufen. Auf unserer TopAktien Website können Sie übrigens nach wie vor einen gratis Tipp einer supergünstigen Goldaktie anfordern. Klicken Sie hier, um diesen Tipp anzufordern.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen