Die Stimmung kippt gerade

Am Osterwochenende hatten Viele sicherlich etwas Besseres zu tun, als sich mit Wirtschaft, Finanzen oder Anlagen zu beschäftigen.

Aber die Börse ist nun einmal eine grausame Bestie, die im denkbar unmöglichsten Moment ein Handlungssignal abgibt.

Letzten Donnerstag kam ein solch klares Signal. Schauen Sie sich die folgende Kursgraphik des S&P-500 Index an.

Die Stimmung kippt gerade. Nach anderthalb monatigem Herumgeeier, entschied sich die Börse am Donnerstag für den Weg nach unten.

Anleger enttäuscht von Trump
Die Wall Street war sehr positiv angesichts der Wirtschaftspläne von Trump. Jetzt erkennt sie aber, dass nichts geschieht. Diese Äußerung von Jared Dillian beschreibt die Enttäuschung sehr treffend:

„80-something days into the administration and they have absolutely nothing to show for it.“

Nach gut 80 Tagen und großem Wirbel, hat sich aus wirtschaftlicher Sicht noch immer nichts getan. Das mögen Anleger nicht.

Ich habe Ihnen vorletzte Woche in diesem Artikel mitgeteilt, dass Trump sehr wahrscheinlich bewusst auf eine Rezession in seinem ersten Amtsjahr hinsteuert. Rezession bedeutet sinkende Börse.

Rückgang könnte sehr stark sein
Außerdem habe ich letzten Monat bereits erwähnt, dass es sehr schnell gehen könnte, sobald die Börse sinkt. Das liegt daran, dass in letzter Zeit auf Rekordniveau auf Margin, bzw. mit geliehenem Geld investiert wurde.

Sie sollten jetzt wirklich nicht ausschließlich von steigenden Kursen abhängig sein. So fordern Sie das Leid heraus. Sie sollten jetzt das Risiko abdecken, indem Sie obendrein auch auf sinkende Kurse setzen.

Investieren Sie automatisch im Zuge des Börsentrends
Mit unserer DienstagTrader-Trend Strategie investieren Sie automatisch im Zuge des Börsentrends. Ohne darüber nachdenken zu müssen.

Sie profitieren ausgiebig von einer (stark) sinkenden Börse, um danach dann ebenso kräftig vom anschließenden Anstieg zu profitieren.

97% Rendite im Jahr 2016. Wir setzen auf 100%+ im Jahr 2017!
Schließen Sie hier ein Abonnement auf diese Strategie ab.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen