Ein zu gutes und zu ruhiges Börsenjahr

2013 war ein gutes Anlagejahr. Es war zudem ein besonderes Jahr, in dem die Börse nicht einen bedeutsamen Rückgang zu verdauen bekam. Nur zwei Mal drehte der Börsentrend von steigend in sinkend.

Beide Male handelte es sich um ein falsches Signal.

Das erste Mal war dies im Juni der Fall, als Bernanke in einer nichtssagenden Presseerklärung die Möglichkeit des Taperens andeutete. Als die Reaktion der Börse dann drohte, zu negativ auszufallen, beeilte Bernanke sich und schob die Erklärung hinterher, dass er wirklich nicht einfach so mit dem Gelddrucken aufhören werde. Anschließend konnte die Party an der Börse fortgesetzt werden.

Das zwei Mal drehte der Börsentrend Ende August, weil Obama, Cameron und Hollande ernsthaft vorhatten, Syrien den Krieg zu erklären. Als Obama und Cameron jedoch von Ihrem Gefolge zurückgepfiffen wurden, konnte die Polonaise weitergehen.

Trotz dieser beiden falschen Signale erlebten wir mit DienstagTrader-Easy und DienstagTrader-Expert ein gutes Jahr. Für DTR-Trend war es weniger gut, weil falsche Signale bei dieser Strategie schwerwiegendere Folgen haben (aber auch höhere Gewinne bei einem richtigen Börsenrückgang).

Mit unserem TopAktien Service konnten wir in diesem Jahr einige Male großartige Gewinne einkassieren. Ein paar Mal sogar starke Gewinne in sehr kurzer Zeit!

Gold und Silber
Die großen Verlierer 2013 sind natürlich Gold und Silber. Keine wirkliche Überraschung, denn, wie ich in den vergangenen Jahren schon so oft geschrieben habe, eine starke Korrektur ist innerhalb eines langjährigen Bullenmarktes nicht nur normal, sondern sogar notwendig.

Das Ziel einer so kräftigen Korrektur ist es, möglichst viele Privatanleger und opportunistische Gold-/Silberanleger (auf dem Papier) vom Markt zu schieben. Erst wenn die überwiegende Mehrheit dieser Anleger frustriert ihre Verluste hingenommen hat, kann die nächste Phase des Bullenmarktes beginnen.

Boden der Korrektur erreicht?
Es ist gut möglich, dass wir diesen Punkt inzwischen erreicht haben. Es könnte allerdings auch sein, dass Gold und Silber in den ersten Monaten 2014 noch weiter wackeln werden oder dass Gold vorerst noch Richtung 1.000$ gehen wird.

Aber wir nähern uns jetzt doch wirklich der neuen Anstiegsphase in diesem langjährigen Bullenmarkt. Für 2014 (und länger) stehe ich Gold und Silber daher auch enorm positiv gegenüber!

Börse stieg aus den falschen Gründen
Die Börse stieg in diesem Jahr also stark. Es ist allerdings wichtig sich im Klaren darüber zu sein, dass die Börse aus den falschen Gründen stieg. (Gedrucktes Geld, das Richtung Finanzmärkte fließt.)

Auch in den nächsten Jahren wird eine enorme Menge gedruckten Geldes Richtung Finanzmärkte fließen. Und darum könnte die Börse aus den falschen Gründen auch noch eine Zeitlang weitersteigen.

Bis zu dem Zeitpunkt, ab dem die Finanzmärkte das Gelddrucken nicht länger als positiv wahrnehmen. Oder bis zu dem Tag, an dem ein unvorhergesehenes Ereignis die Party gründlich aufmischt. Dann könnte die Börse in kurzer Zeit enorm schnell sinken.

Meine Prognosen für 2014
Für das Jahr 2014 stehe ich Gold und Silber absolut positiv gegenüber.

Auch in Sachen Aktien bin ich optimistisch. Wir müssen jedoch realisieren, dass die Börse aus den falschen Gründen steigt. Und dass darum früher oder später der Moment kommen wird, in dem die Börse einen richtig harten Schlag verpasst bekommen wird.

Investieren Sie in günstige Aktien starker Unternehmen!
Es ist eine gute Idee, vor allem in günstige Aktien starker Unterhemen zu investieren. Mit unserem TopAktien Service selektieren wir außerdem diverse Aktien, von denen wir erwarten, dass sie bald sogar bei einem starken Börsenrückgang im Kurs steigen werden.

Aber es ist nur dann eine gute Idee in Aktien anzulegen, wenn Sie auch eine Absicherungsstrategie zur Hand haben. Wenn Sie also sofort Sicherheit einbauen, sobald der Börsentrend zu sinken beginnt.

Einfach nur ein Paar Aktien zu kaufen, die von den Medien gehyped werden und denken, dass alles schon gutgehen wird, kommt für mich einem finanziellen Selbstmord gleich.

Ohne nachzudenken rechtzeitig sicher aussteigen
Wenn Sie in nächster Zeit ohne großes Nachdenken von einem weiteren Börsenanstieg profitieren möchten und dann trotzdem rechtzeitig aussteigen wollen, ist DienstagTrader-Easy auf jeden Fall die ideale Strategie.

Dabei müssen Sie lediglich einmal wöchentlich einige Signale umsetzen, Sie profitieren von steigenden Kursen und Sie bekommen automatisch ein Verkaufssignal, sobald der Börsentrend zu sinken beginnt. Melden Sie sich hier zu dieser Strategie an!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen