Gut aufpassen. Oder einfach den Signalen folgen…

Letzten Montag schrieb ich in diesem Artikel, dass ein Börsencrash jetzt garantiert ist. Dass dieser Crash kommt, ist zu fast 100% sicher. Wann jedoch, weiß niemand. In dem Artikel komme ich aufgrund der Tatsache zu diesem Schluss, dass die neue Fed-Vorsitzende Yellen letzte Woche klar äußerte, keine Blase an den Finanzmärkten erkennen zu können. Und demnach weiterhin aus vollen Zügen Geld drucken wird.

Letzten Montag habe ich in diesem Artikel gelesen, dass einer der legendärsten Anleger weltweit dasselbe prognostiziert. Der inzwischen 77-jährige Carl Icahn sieht diesen Crash kommen und er nennt zwei direkte Gründe.

Unternehmensgewinn künstlich hinauf geschoben
Die Gewinne börsennotierter Unternehmen wurden in den vergangenen Jahren enorm positiv durch die historisch niedrigen Zinslasten beeinflusst. Und gleichzeitig investieren CEO´s nicht länger in ihre Unternehmen, sondern kaufen vor allem eigene Aktien, was den Gewinn pro Aktie hinaufdrückt.

Zwei Gründe also, die Unternehmensgewinne (pro Aktie) in die Höhe getrieben haben, andererseits aber nichts mit dem zu tun haben, was die eigentliche Aufgabe der Unternehmen sein sollte. Nämlich in gute Produkte zu investieren und damit Umsatzsteigerungen zu realisieren, die zu steigenden Gewinnen führen.

Zwei künstliche Gründe also, die Unternehmensgewinne aufgeschönt haben. Die das aber unmöglich dauerhaft können. Und darum ist auch laut Carl Icahn ein harter Crash nur eine Frage der Zeit.

Dieser Crash wird also kommen. Da führt kein Weg dran vorbei. Als Anleger können wir nur weiterhin gut aufpassen und vor allem rechtzeitig reagieren, sobald dieser unvermeidbare Crash losgeht.

Es geht allerdings auch ein bisschen leichter
Sie können auch eine Strategie anwenden, bei der Sie nicht nachdenken müssen. Oder aufpassen. Bei der Sie immer in Aktien von Unternehmen investieren, die besser performen als kurz zuvor noch erwartet wurde. Aktien also, die in den Nachrichten positiv erwähnt werden.

Eine Strategie, bei der Sie Ihr gesamtes Geld jedoch im Seitenaus parken, sobald der Börsentrend zu sinken beginnt.

Sie profitieren also von einer steigenden Börse und wissen schon im Vorhinein, dass Sie einem starken Börsenrückgang niemals zum Opfer fallen werden.

Diese Strategie heißt DienstagTrader-Easy. Sie ist leicht umzusetzen. Einmal wöchentlich einige Kauf- und Verkauforder aufgeben. Einfach den Signalen folgen. Könnte gewinnbringendes Anlegen leichter sein?

Entscheiden Sie sich für gewinnbringendes Anlegen + Sicherheit
Schließen Sie hier ein DienstagTrader-Easy Abonnement ab.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen