Es kann losgehen – Wir sind gewappnet!

Der amerikanische Automarkt entpuppt sich nun wirklich als ernsthafter Krisenherd.

Die Graphiken auf der Abbildung unten zeigen, wie schnell die Zahl der Personen zunimmt, die mit den Rückzahlungen ihrer Autokredite inzwischen über 90 Tage in Verzug sind.

Derzeit können über 7 Millionen Amerikaner ihre Autokredite nicht mehr abzahlen. Und das, obwohl (fast) jeder jetzt noch einen Job hat!

Sobald die Arbeitslosigkeit steigt, wird die Zahl derjenigen, die in Zahlungsverzug sind, rasant weiter steigen.

60% der Amerikaner haben kein Geld zurückgelegt. Sie haben also keinen Puffer, um finanzielle Engpässe aufzufangen.

Warum diese Krise so heftig werden wird
Wenn klar ist, dass 85% der Amerikaner einen Kredit brauchen, um ein Auto zu kaufen, ist auch sofort klar, dass die Verkaufszahlen am Automarkt sehr stark sinken werden.

Den Grund aus dem diese Krise so heftig ausfallen wird, fasst der folgende Tweet gut zusammen.


In den vergangenen sechs bis sieben Jahren bekamen immer mehr Menschen immer größere Autokredite mit immer längeren Laufzeiten. Und insbesondere Personen mit einem zu niedrigen Bonitätsscore.

Und die Blase wurde noch größer, weil Kreditgeber es praktisch fanden, blind an jedermann Kredite zu vergeben, der Lust auf ein neues Auto hatte. Also ohne deren Einkommen zu prüfen.

Jetzt da die amerikanische Wirtschaft in Rezession gerät, ist die Party definitiv vorbei. Jetzt kommt der Kater. Der wird heftig ausfallen. Sehr heftig.

Letztes Mal 90% Kursrückgang. Dieses Mal 100%?
In der Kursgraphik unten sehen wir, wie sich der Kurs einer der Aktien, die wir für unseren Report „Die neue Subprime Krise“ beim Zerplatzen der letzten Blase verhielt.


Der Kurs sank von über 60$ im Jahr 2006 auf 5$ im Jahr 2008. Also um über 90%.

Wie kompensiert man Verluste, wenn man kein Geld auf der Bank hat?
Dieses Unternehmen hat es geschafft, während der vergangenen sechs fetten Jahre sein gesamtes verdientes Geld zum Fenster hinauszuschmeißen und hat damit ein negatives greifbares Eigenkapital geschaffen.

Wie kompensiert man Verluste, wenn man kein Eigenkapital hat? Wenn man kein Geld auf der Bank hat?

Diese Aktie ist jetzt ein Spitzenkandidat für einen Kursrückgang um 100%.

Größere Blase. Größere Konsequenzen.
Für unseren Report „Die neue Subprime Krise“ haben wir sieben Aktien selektiert, die während der letzten Rezession Kursrückgänge von 80 bis über 90% erlitten haben.

Die Graphik oben zeigt, wie stark die Kurse beim Zerplatzen einer Blase sinken. Dieses Mal werden wir ebenfalls Kurseinbrüche um 100% erleben.

Da führt kein Weg dran vorbei.

Profitieren Sie gemeinsam mit uns! 
Bestellen Sie hier den Report „Die neue Subprime Krise“!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen