Mal kurz ein Bubble-Märchen aus der Welt schaffen

In den Medien machen verschiedene Geschichten die Runde, dass in der chinesischen Wirtschaft und/oder an der chinesischen Börse eine Blase entsteht. Oder schlimmer noch: zu platzen droht! Wir haben in letzter Zeit auch Aktien chinesischer Unternehmen selektiert und bekommen darum hin und wieder Fragen von TopAktienReport-Abonnenten die kurz vor einem großen Gewinn stehen und Angst haben, diesen Gewinn zu verlieren.

China ist ein enorm großes Land mit einer enorm großen Bevölkerung und einer wachsenden Ökonomie. Es ist unvermeidbar, dass es in einer solchen Wirtschaft Querschläger gibt und Blasen entstehen. Ein Beispiel ist die Tatsache, dass die Immobilienpreise in einigen Städten heftig gestiegen sind (was nun unterbunden wird). Steht dies jedoch gleichbedeutend mit einer sich bildenden wirtschaftlichen Blase?

Chinesische Ökonomie nur Bruchteil unserer Wirtschaft
Chinas Ökonomie ist im Gesamten recht groß, aber die Bevölkerung ebenfalls. In Deutschland liegt das Bruttosozialprodukt pro Kopf bei ca. 31.500 Euro. In China liegt selbiges bei 2.350 Euro. Auf den einzelnen Bewohner berechnet, macht die chinesische Ökonomie nur einen Bruchteil einer durchschnittlichen westeuropäischen Wirtschaft aus. Warum also Blase?

Der chinesische Bürger spart sich dumm und dämlich
Von den 4.500 Euro zahlt ein durchschnittlicher chinesischer Bürger ganze 1.500 auf sein Sparbuch ein (oder bewahrt es unter seiner Matratze). Man kann also schlecht behaupten, dass die Chinesen über ihren Verhältnissen leben. Warum also Blase?

Die Börse notiert weit unter dem All Time High
Von einer Blase ist häufig die Rede, wenn Menschen zu optimistisch sind und die Börse dadurch viel zu heftige Höhenflüge macht. Die Börse von Shanghai notiert derzeit ganze 45% niedriger als das Ende 2007 erreichte All Time High. Warum also Blase?

Ich weiß nicht, wie Sie diese Tatsachen interpretieren, aber ich kann beim besten Willen nicht erkennen, warum sich in der chinesischen Wirtschaft hierdurch eine riesige Blase auftun sollte.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen