So sehen die nächsten Jahre aus!

In den vergangenen 35 Jahren ist die Börse kräftig gestiegen. Vor allem weil die westlichen Ökonomien stark wuchsen. Dieses Wachstum war jedoch insbesondere Regierungen und Bürgern zu verdanken, die sich auf historisch beispiellose Weise in Schulden manövriert haben.

Außerdem stieg die Börse aber vor allem durch die große Menge an Rentenbeiträgen von Baby-Boomern, die in Richtung Börse floss und angelegt werden musste.

In den zwanzig Jahren davor sah es an der Börse noch komplett anders aus. Hier unten der Dow Jones von 1965 bis 1982.

Wenn man sein Geld 1965 in den Dow Jones Index investiert hatte, erlebte man viele Höhen und Tiefen und war 17 Jahre später keinen Schritt weiter.

Was hat das mit der derzeitigen Lage zu tun?
Neben der Tatsache, dass die Börse enorm überbewertet wird, führt die jetzt anlaufende Vergreisung dazu, dass in den kommenden Jahren immer mehr Rentengelder aus der Börse fließen werden. Renten müssen nun einmal ausgezahlt werden.

Gleichzeitig ist klar, dass Senioren weniger Geld ausgeben und dass die aktuell enorm hohe Verschuldung in den kommenden Jahren einen (stark) hemmenden Effekt auf die Wirtschaft haben wird.

Die Wahrscheinlichkeit ist daher sehr groß, dass die kommenden Jahre sich so gestalten werden, wie oben in der Graphik dargestellt. Börsenrückgänge von 20 bis zu 50% und anschließende Börsenanstiege von 20 bis zu 80%. Und dass die Börse in zehn Jahren auf demselben Niveau (oder sogar tiefer) steht als jetzt.

Berücksichtigen Sie (starke) Börsenrückgänge
Sie sollten in den kommenden Jahren daher insbesondere sicherstellen, dass Sie in die richtigen Aktien investieren und Sie sollten starke Börsenrückgänge berücksichtigen.

Noch besser wäre es, Sie profitierten davon bestmöglich. Darum ist DienstagTrader-Trend gerade für die kommenden Jahre eine ideale Strategie.

Investieren Sie ab jetzt automatisch im Zuge des Börsentrends
Solange die Börse steigt, profitieren Sie davon als DienstagTrader-Trend Abonnent doppelt und dreifach. Aber sobald die Börse bald diesen starken Rückgang zu verdauen bekommt, werden Sie erst den richtig großen Gewinn machen!

Als DienstagTrader Abonnent müssen Sie sich über nichts Gedanken machen. Sie setzen lediglich einmal wöchentlich einige Kauf- und Verkauforder um. Das war’s.

Während an der Börse in den kommenden Jahren letztendlich nichts passieren wird, machen Sie als DienstagTrader-Abonnent Spitzengewinne.

Profitieren Sie von einer steigenden und sinkenden Börse
Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab!

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Immer mehr glasklare Zeichen

Montag habe ich Marc Fabers Warnung erwähnt. Er geht davon aus, dass sich bald eine enorme Verkaufswelle an der der Börse auftun wird.

Außerdem habe ich letzte Woche einige Meldungen gelesen, die darauf hindeuten, dass das kluge Geld sich bereits auf einen starken Börsenrückgang vorbereitet.

Siehe folgende Schlagzeile:

Hedgefonds verkaufen Aktien, nehmen Short Positionen ein und kaufen Gold(Aktien).

Interesse von Insidern am geringsten seit 30 Jahren
Zudem kam die Meldung, dass das Interesse von Insidern (Mitglieder von Geschäftsführung und Aufsichtsrat) Aktien des eigenen Unternehmens zu kaufen, seit 1988 noch nie so gering war wie derzeit.

Es gibt also wirklich immer mehr glasklare Zeichen!

Gut möglich, dass die Börse zuerst noch ein wenig weitersteigt. Aber die Börse wird in Kürze einen starken Dämpfer abbekommen. Vielleicht sogar einen sehr starken Dämpfer.

Sie sollten dem nicht zum Opfer fallen
Es ist entsetzlich wichtig, sicherzustellen, dem kommenden starken Börsenrückgang nicht zum Opfer zu fallen.

Noch besser wäre es, davon bestmöglich zu profitieren. Darum ist DienstagTrader-Trend gerade jetzt eine ideale Strategie.

Investieren Sie ab jetzt automatisch im Zuge des Börsentrends
Solange die Börse steigt, profitieren Sie davon als DienstagTrader-Trend Abonnent doppelt und dreifach. Aber sobald die Börse bald diesen starken Rückgang zu verdauen bekommt, werden Sie erst den richtig großen Gewinn machen!

Als DienstagTrader Abonnent müssen Sie sich über nichts Gedanken machen. Sie setzen lediglich einmal wöchentlich einige Kauf- und Verkauforder um. Das war’s.

Und Sie gehen als großer Gewinner aus dem nächsten starken Börsenrückgang hervor.

Profitieren Sie maximal vom nächsten starken Börsenrückgang
Und vor allem auch von der Erholung, die anschließend automatisch eintreten wird.
Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab!

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

So viel weiter könnte die Börse noch steigen

Letzte Woche habe ich Mark Yuskos 80 Seiten (!) starken Quartalsreport an seine Investoren gelesen. Er berichtet darin über den Ökonomen, Autoren, Unternehmer und Anleger Roger Babson (1875-1967), Gründer des in den USA anerkannten Babson College.

Babson war für seine eigensinnige, unabhängige Betrachtungsweise von Anlagewelt und Finanzmärkten bekannt.

Babson warnt
Nachdem der Dow Jones Index innerhalb von drei Jahren von 100 auf 200 gestiegen war, warnte Babson im Herbst 1927 vor einer seiner Meinung nach starken Überbewertung der Börse.

Ein Jahr später war der Dow wiederum um 30% auf 260 gestiegen. Babson warnte erneut, aber er wurde natürlich nicht länger ernst genommen.

Hoover macht Trump-ähnliche Versprechen
Dann wurde Unternehmer Herbert Hoover zum Präsidenten gewählt. Der Dow steigt durch Hoovers Trump-ähnlichen Versprechen um noch einmal fast 50% auf 386.

Im September 1929 warnte Babson erneut: Sooner or later a crash is coming and it might be terrific. Aber er wurde unter anderem direkt vom Ökonomen Irving Fisher ausgelacht, der behauptete, dass Aktienkurse ein dauerhaft höheres Plateau erreicht hätten.

Black Thursday
In der Kursgrafik unten sehen wir, was ab Oktober 1929 geschah. Nachdem die Börse am Black Thursday, 24. Oktober 1929 crashte, sank der Dow im Jahr 1932 auf einen Tiefpunkt von 40. Ein Rückgang von fast 90%.

Dieser (starke) Rückgang wird eintreten
Ich habe Ihnen am Donnerstag bereits mitgeteilt, dass die Börse auf Grundlage des Price/Revenue-Ratio ganze 25% teurer ist als kurz vor den Börsencrashs in den Jahren 1987, 2000 und 2008.

Vorläufig kümmert das niemanden. Genau wie in den Jahren 1927-1929 und in den Jahren 1997-1999, könnte die Börse durch blinden Optimismus ohne weiteres noch weiter steigen.

Aber dieser (starke) Rückgang wird kommen. Nur weiß niemand wann.

Sie brauchen nicht nachdenken
Genau darum ist unsere DienstagTrader-Trend Strategie vor allem in solchen Zeit wie aktuell so ideal.

Als DienstagTrader-Trend Abonnent müssen Sie über die Frage, wie lange die Börse noch weiter steigt, nicht nachdenken. Oder wann dieser starke Börsenrückgang eintreten wird.

Enorme Gewinne bei steigender und sinkender Börse
Solange die Börse weiter steigt, profitieren Sie dadurch als DienstagTrader-Trend Abonnent doppelt und dreifach. Wenn die Börse aber bald einen enormen Rückgang erlebt, dann werden Sie erst recht richtig Gewinn einfahren!

Als DienstagTrader-Abonnent müssen Sie über nichts nachdenken. Sie setzen einfach einmal wöchentlich einige Kauf- und Verkaufsorder um. Das war´s.

2016 war schon ein großartiges Jahr. Mit einer Rendite von ganzen 97%. Aber 2017 könnte ein absolutes Spitzenjahr werden.

Wir setzen auf über 100% in 2017. Sie auch?
Melden Sie sich dann hier zu dieser Spitzenstrategie an!

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Ruhe vor dem Sturm

Ich habe Ihnen letzte Woche in diesem Artikel mitgeteilt, dass an den Börsen 2017 viel mehr Bewegung zu spüren sein wird als in den vergangenen Jahren.

Bis dato haben wir davon allerdings noch nicht viel gesehen. Börsen befinden sich in einem gemächlich steigenden Trend, und wir erleben kaum Tage an denen wir über 1% Anstieg oder Rückgang erleben.

Schauen Sie sich kurz einmal diese Graphik an
Der Grund aus dem ich in nächster Zeit viel mehr Bewegung an der Börse erwarte, wird aus der folgenden Graphik ersichtlich.

Die rote Linie spiegelt Unsicherheit in Bezug auf die Wirtschaft wider. Die blaue Linie zeigt den VIX-Index, bzw. veranschaulicht, wie schnell oder langsam eine Börse sich bewegt.

Bis 2010 verliefen die Linien ungefähr gleich. Je mehr wirtschaftliche Unsicherheit herrscht, desto mehr bewegt sich die Börse. Seit 2010 gehen die Linien auseinander, weil die Börse von einer Geld druckenden Fed unterstützt wurde.

Steigende Unsicherheit = viel mehr Bewegung
Wir erleben jetzt, dass die wirtschaftliche Unsicherheit stark zunimmt, obwohl wir wissen, dass die Fed vorläufig keine Unterstützung leisten wird.

Dank Trump wird die Unsicherheit angesichts der Wirtschaft in nächster Zeit nur noch weiter steigen. Die Börse ist ein Teil der Wirtschaft. Es ist daher unmöglich, dass es an der Börse so ruhig bleibt.

Die Bewegung (blaue Linie) wird in nächster Zeit explosionsartig zunehmen. Starke Rückgänge. Starke Anstiege.

2017 wird ein Spitzenjahr
Für unsere DienstagTrader-Trend Strategie kann man sich keine bessere Ausgangsposition vorstellen!

2016 war schon ein großartiges Jahr. Mit einer Rendite von ganzen 97%. Aber 2017 kann für DienstagTrader-Trend ein absolutes Spitzenjahr werden.

Im Zuge des Börsentrends anlegen
Solange der Börsentrend steigt, setzen Sie mit dieser leicht umsetzbaren Strategie auf steigende Kurse von Aktien, deren Gewinnerwartung stark angehoben wurde.

Sobald sich der Börsentrend jedoch in einen sinkenden Trend wendet, handeln wir genau entgegengesetzt. Dann spekulieren wir auf sinkende Kurse.

Enorme Gewinne bei steigender und sinkender Börse
Darum machen Sie als DienstagTrader-Trend Abonnent enorme Gewinne bei steigender und sinkender Börse.

Als DienstagTrader Abonnent müssen Sie sich über nichts den Kopf zerbrechen. Sie setzen einmal wöchentlich einige Kauf- und Verkaufssignale um. Das war’s.

Wir setzen 2017 auf über 100%. Machen Sie mit?
Schließen Sie dann hier ein Abonnement auf diese Spitzenstrategie ab!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Simple Strategie. Superhohe Rendite.

Anfang des Monats habe ich Ihnen in diesem Artikel bereits mitgeteilt, dass es im Jahr 2017 wichtig ist, flexibel zu sein. Denn wir werden an den Börsen viel größere Schwankungen erleben.

Starke Kursrückgänge. Starke Zunahmen.

Ideale Strategie für maximalen Profit
Davon können Sie als Anleger sehr leicht profitieren. Sie müssen lediglich im Zuge des Börsentrends anlegen. Wir bieten Ihnen dafür eine ideale Strategie an.

Im Jahr 2016 lag die Rendite von DienstagTrader-Trend letztendlich bei 97%. Eine großartige Rendite. Für 2017 erwarten wir sogar eine noch höhere Rendite.

Denn als DienstagTrader-Trend Abonnent profitieren Sie bei steigender und sinkender Börse. Eine ideale Strategie, wenn Sie ein offensiver Anleger sind. Schließen Sie hier ein Abonnement ab!

Es geht aber auch etwas simpler
Wenn es Ihnen nicht liegt, auf sinkende Kurse zu spekulieren, geht es auch etwas simpler.

Mit DienstagTrader-Easy setzen Sie bei steigendem Börsentrend auf steigende Kurse von Aktien, deren Gewinnerwartung stark angehoben wurde.

Sobald der Börsentrend sich jedoch wendet, geben wir Ihnen ein Signal und Sie verkaufen alle Aktien Ihres Depots. Sie parken Ihr Geld dann im sicheren Seitenaus.

Zurücklehnen und entspannt zuschauen
Wenn die Börse dann anschließend einen kräftigen Dämpfer verpasst bekommt, kann Sie das nicht schocken. Denn Sie haben sich zurückgelehnt, Ihr Geld befindet sich im sicheren Seitenaus und Sie schauen entspannt dabei zu, wie alle anderen durch die stark sinkende Börse untergehen.

Sie halten einfach die Füße still. Bis Sie von uns das Signal zum Wiedereinstieg erhalten. Dann kaufen Sie die Aktien im DTR- Portfolio wieder ein und profitieren maximal von der sich erholenden Börse.

2016 erzielte DienstagTrader-Easy eine Rendite von satten 73%.

Simple Strategie. Superhohe Rendite.
Klicken Sie hier und werden Sie Abonnent!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

2017 wird die Rendite noch höher ausfallen

Alles deutet nun darauf hin, dass DienstagTrader-Trend das laufende Jahr mit einer Rendite von rund 100% abschließen wird.

2016 hat sich damit zu einem großartigen Jahr entwickelt. Ich gehe allerdings davon aus, dass 2017 noch besser werden wird.

Denn obwohl die Börse jetzt immer weniger an der Leine der Zentralbanker läuft (wie von 2011 bis Mitte 2015), war 2016 dennoch kein Jahr, in dem sich die Börse enorm bewegt hat.

Mehr Kursbewegung = Höhere Rendite
Zeitgleich konnten wir allerdings viel größere Bewegungen an den Währungs- und Anleihemärkten beobachten. Das bedeutet, dass der Aktienmarkt zügig nachziehen wird. Seit der Wahl Trumps deutet alles darauf hin, dass wir jetzt auch am Aktienmarkt viel stärkere Bewegungen erleben werden.

2017 wird ein Jahr starker Rückgänge und Anstiege werden. Ideal für DienstagTrader-Trend!

Denn solange der Börsentrend steigt, setzen wir mit DienstagTrader-Trend auf steigende Kurse von Aktien, deren Gewinnerwartung kräftig angehoben wurde.

Aber sobald der Börsentrend sich wendet, tun wir exakt das Entgegengesetzte. Dann spekulieren wir auf sinkende Kurse.

Enorme Gewinne bei steigender und sinkender Börse
Darum machen Sie als DienstagTrader-Trend Abonnent enorme Gewinne bei steigender Börse und bei sinkender Börse.

Wenn die Börse bald einen starken Dämpfer verpasst bekommt, werden Sie mit dieser Spitzenstrategie eine noch höhere Rendite erzielen als die knapp 100%, die wir in diesem Jahr erzielt haben.

Nicht nachdenken. Hohe Rendite.
Als DienstagTrader-Trend Abonnent müssen Sie sich über nichts einen Kopf machen. Sie setzen lediglich einmal wöchentlich einige Kauf- und Verkaufsorder um. Das war’s.

Wir setzen 2017 auf rund 100 Prozent. Sie auch?
Schließen Sie dann hier ein Abonnement für diese Spitzenstrategie ab!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

100%-Renditemarke durchbrochen!

Letzte Woche habe ich Ihnen bereits von den großartigen Kursgewinnen berichtet, die unsere DienstagTrader Abonnenten erzielt haben. Kursgewinne von 33%, 45% und 107%, die in nur drei bis vier Wochen erzielt wurden.

Natürlich indem auf steigende Kurse gesetzt wurde.

Denn solange der Börsentrend steigt, setzen wir mit DienstagTrader-Trend auf steigende Kurse. Aber sobald der Trend sich wendet, handeln wir genau entgegengesetzt.

Enorme Gewinne bei steigender und sinkender Börse
Dadurch erzielt man als DienstagTrader-Trend Abonnent enorme Gewinne bei steigender und bei sinkender Börse. Letzte Woche haben wir die magische 100%-Gewinnmarke durchbrochen!

Und wenn die Börse dann bald einen kräftigen Dämpfer abbekommt, werden Sie mit dieser Spitzenstrategie sogar eine noch höhere Rendite erzielen.

Einmal wöchentlich einige Kauf- und Verkauforder aufgeben
Als DienstagTrader Abonnent müssen Sie über nichts nachdenken. Sie setzen einmal wöchentlich einige Kauf- und Verkauforder um. Das war’s.
Abonnieren Sie diese Spitzenstrategie hier!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Das sind doch mal kräftige Kursgewinne!

Unter Börsenanhängern, Analysten und Experten herrscht eine große Diskussion über die Lage an der Börse. Und über die Folgen von Trumps Wahlsieg.

Der Eine ist enorm optimistisch angesichts der Börse. Während der Andere behauptet, die Börse sei insgesamt unterbewertet und genau darum müsse man eine (starke) Korrektur erwarten.

Ich persönlich glaube, dass eine kräftige Korrektur an der Zeit ist. In Zeiten von Optimismus wollen Anleger aber oftmals nicht mit Zahlen und Fakten belästigt werden.

Und daher könnte die Börse durchaus noch eine Weile kräftig weitersteigen. Zeitgleich könnte eine unspektakuläre Nachrichtenmeldung das Sentiment ohne weiteres wieder wenden. Insbesondere mit jemandem wie Trump am Ruder.

Ideale Strategie in unsicheren Zeiten
Meine ideale Strategie in Zeiten wie diesen ist daher DienstagTrader-Trend.

Solange der Börsentrend steigt, investiert man kontinuierlich in Aktien, deren Gewinnerwartung stark angehoben wurde. Aktien von Unternehmen, die also viel besser performen als kürzlich noch erwartet wurde. Aktien, die positiv in den Nachrichten erscheinen.

Enorme Kursgewinne
Letzten Dienstag erzielten unsere DienstagTrader Abonnenten noch folgende Gewinne:

    • 33% mit AK Steel (AKS)
    • 45% mit Kemet Corp (KEM)
      und
    • 107% mit Health Insurance Innovations (HIIQ)

Das sind doch mal kräftige Kursgewinne. Erzielt in nur drei bis vier Wochen!

Schon jetzt 97% Rendite
Und wenn der Börsentrend sich bald in einen sinkenden Trend wendet, dann machen wir genau das Entgegengesetzte. Dann setzen wir auf Kursrückgänge von Unternehmensaktien, die viel schlechter performen als kürzlich noch erwartet wurde.

Diese einzigartige Strategie ergab dieses Jahr bereits 97% Rendite!

Superprofitabel im Zuge des Börsentrends investieren.
Ohne nachdenken zu müssen. Oder eine eigene Meinung haben zu müssen. Ideal oder? Klicken Sie hier und werden auch Sie Abonnent!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Derartige Kursgewinne erzielen Sie nur mit…

Erinnern Sie sich noch daran, dass ich Ihnen vor gut einer Woche in diesem Artikel ein Beispiel der enormen Kursgewinne nannte, die wir mit einer für DienstagTrader selektierten Aktie erzielt haben?

Wir verbuchten 82% Gewinn mit Health Insurance Innovations (HIIQ). In nicht einmal zwei Wochen Zeit.

Hier die aktuelle Kursgraphik von HIIQ.

Inzwischen ist der Kurs weiter gestiegen. Wir verbuchen jetzt einen Kursgewinn von satten 121%. In gut drei Wochen!

Derart enorme und schnelle Kursgewinne erzielen Sie nur mit DienstagTrader!
Klicken Sie hier und werden Sie auch DienstagTrader Abonnent!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Das kann kein Zufall sein!

Letzten Montag habe ich Ihnen in diesem Artikel noch ein Beispiel einer Aktie gezeigt, mit der wir, mithilfe unserer DienstagTrader Strategie, einen enormen Kursgewinn verbuchen.

Diese Aktie (HIIQ) schoss Anfang der Woche fröhlich weiterhin hinauf. Jetzt verbuchen wir einen Kursgewinn von satten 82%. In nicht einmal zwei Wochen Zeit!

Einen so unglaublich hohen Kursgewinn erzielen wir natürlich nicht jede Woche. Allerdings passiert es regelmäßig, dass eine selektierte Aktie in nur wenigen Wochen um über 20% steigt.

30% Kursgewinn. In gut zwei Wochen Zeit!
Hier ein Beispiel. In der Kursgraphik unten sehen wir Acacia Research Corp (ACTG).

Am 8. November haben wir unseren DTR-Easy und DTR-Trend Abonnenten ein Kaufsignal für ACTG geschickt, nachdem die Analysten die Gewinnerwartung für 2016 von 0,47$ auf 0,68$ pro Aktie angehoben hatten.

So profitieren Sie häufiger von schnellen, hohen Kursgewinnen
Und prompt schoss der ACTG Kurs in gut zwei Wochen von 5,70$ auf 7,40$. In gut zwei Wochen Zeit 30% Kursgewinn!

Das kann kein Zufall mehr sein! Wenn man kontinuierlich in Aktien investiert, deren Gewinnerwartung stark angehoben wurde, dann profitieren Sie viel häufiger von derart schnellen, hohen Kursgewinnen.

Für offensive und defensive Anleger
DienstagTrader eignet sich für offensive und defensive Anleger, die langfristig eine großartige Jahresrendite erzielen wollen. Also für Kurzzeitanleger mit Langzeitvision.

Setzen Sie bei einem Börsenrückgang lieber auf Sicherheit? Dann eignet sich DienstagTrader-Easy für Sie am besten. Mit dieser defensiven Strategie verbuchen wir 2016 bis jetzt schon 59% Gewinn!

Wollen Sie bei sinkender Börse möglichst ausgiebig profitieren? Dann entscheiden Sie sich für DienstagTrader-Trend. Mit dieser Superstrategie verbuchen wir in diesem Jahr bereits 80% Gewinn!

Wenn dieser starke Börsenrückgang bald eintritt
Und sobald die Börse bald einen starken Börsenrückgang zu verdauen bekommt, erzielen Sie mit DienstagTrader-Trend erst so richtig hohe Gewinne.
Entscheiden Sie sich hier für DienstagTrader-Trend!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen