Das einzige, worauf Sie achten müssen

Uns erreichten letzte Woche verschiedene Mails mit Fragen zu Gold und Silber. Aus vielen dieser Mails ist ersichtlich, dass die Leute die Basis aus den Augen verlieren. Sie vergessen die grundsätzlichen Beweggründe für den Besitz von Gold und/oder Silber.

Obwohl es insbesondere während eines vorübergehenden Preisrückgangs entscheidend ist sich stetig vor Augen zu führen, warum es wichtig ist Gold und/oder Silber zu besitzen. Denn das hilft dabei, dummes Handeln zu verhindern und auch noch vom niedrigeren Gold- und Silberpreis zu profitieren!

Ich zeige Ihnen hier nun eine Langzeitgraphik. Diese Graphik zeigt den Wert unterschiedlicher Währungen. Gemessen in Gold.

In dieser Graphik ist klar zu erkennen was passierte, nachdem Nixon 1971 den Goldstandard aufhob. Ab diesem Augenblick liefen bei Zentralbanken die Geldpressen. Mit der Folge, dass der Wert des Papiergeldes bis 1980 stark sank (und der Goldpreis stark stieg).

Anschließend, ab 1980, erlebten wir, dass der Wert des Papiergeldes zunahm (und der Preis des Goldes zurückging). Und dann sank der Wert des Papiergeldes ab 2001. Und Gold stieg im Preis.

1980-2000: Keinerlei Grund für Besitz von Gold oder Silber
Zwischen 1980 und 2000 handelten Zentralbanken verantwortungsbewusst, mit dem Auge auf einer starken, wertstabilen Währung. Hohe Zinsen, niedrige Inflation. Es war also absolut nicht notwendig, Gold oder Silber zu besitzen.

Nach dem Platzen der Nasdaq-Blase und den Anschlägen vom 11. September, begannen Zentralbanken erneut mit dem Gelddrucken. Und seit 2008 geben sie Vollgas. Und haben Ihren Zins auf unter 1% herabgesenkt. Seit 2001 ist der Wert des Papiergeldes darum stark gesunken (und der Preis von Gold und Silber stark gestiegen).

Mein Fazit
Das einzige, worauf Sie achten müssen, ist das Handeln der Zentralbanken weltweit. Solange Zentralbanken den Zins künstlich am Boden halten, und solange Zentralbanken auch weiterhin massenhaft Geld drucken, ist es klug Gold (und Silber) zu besitzen.

Daran ändert auch die aktuelle Korrektur nichts. Sehen Sie einmal auf die Graphik, und schauen Sie, ob Sie die Korrektur von 1975 noch entdecken können. Sie war viel heftiger als die aktuelle. Auf dieser Langzeitgraphik ist es nur ein kleines Hügelchen!

Wie lange werden Zentralbanken noch so handeln?
Genau so lange, bis die Inflation aus dem Ruder läuft. Jetzt die Zinsen anzuheben und das Gelddrucken zu beenden, würde unmittelbar eine Wirtschaftsdepression historischen Ausmaßes verursachen. Und darum werden sie nicht nur weiterhin Geld drucken, sondern auch noch immer mehr Papiergeld drucken.

Es ist daher jetzt viel interessanter als noch vor einem Jahr, Gold und Silber zu kaufen. Denn es ist noch günstiger geworden!

Ich kaufe darum auf jeden Fall weiter an! Es ist meiner Ansicht nach die einzige Möglichkeit, mein Erspartes vor der aktuellen Misswirtschaft der Politiker und Zentralbanker zu schützen. Schauen Sie sich hier die Anbieter an, die wir am besten finden.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen