Wir denken immer positiver über Aktien

Der Druck auf Bernanke eine neue Gelddruck-Runde zu starten nimmt zu. Auch die EZB hat begonnen Geld zu drucken und es ist nicht schwer davon auszugehen, dass sie damit vorläufig noch nicht fertig ist. Hinzukommt außerdem, dass es den Briten auch schlecht geht. Noch einige weitere negative Wirtschaftszahlen und auch sie werden die Geldpressen wieder anschmeißen.

Warum sie das tun?
Sie haben keine anderen Möglichkeiten mehr. Sie haben sich entschieden die Dinge auszusitzen und hoffen, das Problem wird sich von alleine lösen. Und jetzt stecken sie fest und es gibt keine einzige andere Möglichkeit als Geld zu drucken. Und Geld drucken verursacht Inflation. Hohe Inflation. Und denken Sie bitte nicht, dass die Inflation eine unglückliche Folge ist! Sie wird bewusst verursacht. „Monetizing the debt“ nennt man das im Fachjargon.

Worin man in den kommenden Jahren absolut NICHT investieren sollte
Wie wir in unserem gratis Bericht „
Sei vorbereitet und habe einen Plan!“ schon betonen, sollte man sein Geld in den kommenden Jahren absolut NICHT cash führen oder in Anleihen investieren. Dann wird Ihr Geld nämlich von einem Gespenst namens Inflation aufgefressen.

Wo soll all das Geld hin?
Die Konsequenz ist automatisch, dass das Geld aus den Geld- und Anleihenmärkten wegfließen wird, und dass das Geld eine neue Bestimmung braucht. Wir müssen dabei realisieren, dass der Anleihenmarkt ungefähr dreimal so groß ist, wie der Aktienmarkt. Es wird in den kommenden Jahren also enorm viel Geld frei. Und dieses ganze Geld sucht eine neue Bestimmung.

Gold und Silber sind schöne Bestimmungen! Das denken Sie jetzt. Der Gold- und Silbermarkt ist allerdings enorm klein. Wenn nur 1/10 dieses Geldes Richtung Gold und Silber fließen würde, würde der Gold- und Silberpreis nicht in den Himmel schnellen, sondern in die Stratosphäre!

Ein großer Teil des Geldes, das aus den Geld- und Anleihenmärkten fließen wird, muss also wieder Richtung Aktienmärkte fließen. Es gibt fast keine Alternative!

Was, wenn das gesamte System einstürzt?
Und es kommt noch eine Erwägung hinzu. Selbst wenn wir in den kommenden Jahren keinen Gewinn mit Aktien machen sollten, wären wir trotzdem besser dran. Viel besser sogar, denn wenn das gesamte System einstürzt, verliert man mit Cash und Anleihen auf jeden Fall sein Geld. 100% weg! Wenn man jedoch eine Aktie besitzt, ist man zumindest für einen Teil Eigentümer des Unternehmens, dessen Gewinn sich hinterher wieder regenerieren kann.

Investieren Sie auch in günstige Aktien gesunder Unternehmen!
Unserer Meinung nach sollte man also in günstige Aktien finanziell gesunder und sehr gut laufender Unternehmen investieren. Und man sollte insbesondere Financials und Retail meiden. Das ist auch eine gute Verteidigung gegen den massenhaften Gelddruck.

Mit unserem TopAktien Service suchen wir für Sie die allergünstigsten Aktien der besten Unternehmen. Klicken Sie hier für ein Abonnement.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Was tun bei einem seriösen Börsenrückgang?

Nach einer Woche in der die Börse so gut wie jeden Tag sank, weil es keine Einigung in Sachen amerikanischem Schuldendeckel gab, blieb die erwartete positive Reaktion gestern aus. Sorge, dass eine Wirtschaftserholung nicht eintreten wird, so lautete die Erklärung.

Die Börsenindices scheinen nun endlich reif zu sein für einen serösen Börsenrückgang. Für Finanzaktien sehen die kommenden Monate nicht gut aus und außerdem halten wir nichts von Aktien von Unternehmen, die von der Kaufkraft des westlichen Konsumenten abhängig sind. Unsere Devise lautet also: meiden Sie Financials und Retail.

Eine Weile die Zähne zusammenbeißen
Wie wir in unserem Gratisbericht „
Sei vorbereitet und habe einen Plan!“ bereits gesagt haben, erwarten wir, dass die Börse in den kommenden Jahren stark bewegen wird. Abwärts und aufwärts. Als Buy-and-Hold Anleger kann man Rückgänge entspannt aussitzen. Denn wenngleich wir ab und zu eine Weile unsere Zähne zusammenbeißen werden müssen, wird es uns mit günstigen Aktien von gutlaufenden Unternehmen letztendlich besser gehen, als mit einem Sparbuch oder mit Anleihen.

Portfolio schützen
Sie können allerdings auf einfache Weise dafür sorgen, dass Sie infolge einer solchen Börsenrückgangsphase weniger Probleme haben. Sobald der Börsentrend sich definitiv dreht und damit sinkt, beginnen wir mit einer einfachen aber zielsicheren Strategie aus dem „Super Options Report“. Die Strategie ist lebenslang brauchbar und wir bieten sie Ihnen zu einem absoluten Freundschaftspreis.
Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Bei Börsenrückgang kräftig Gewinn machen?
Wie ich oben bereits beschrieb, erwarten wir, dass die Börsenkurse in nächster Zeit stark schwanken werden. Monatelange pessimistische Phasen werden mit optimistischen und hoffnungsfrohen Phasen abgewechselt. In einem solchen Szenario gibt es keine bessere Strategie, als DienstagTrader-Trend. Wenn auch Sie starke Schwankungen an der Börse erwarten, und wenn Sie von einer steigenden und sinkenden Börse profitieren möchten, ist nun der ideale Zeitpunkt, bei dieser einzigartigen Strategie einzusteigen.
Schließen Sie hier ein Abonnement ab.

Bleiben Sie vor allem ruhig!
Legen Sie jetzt fest, was Sie tun möchten, wenn dieser seriöse Rückgang eintritt. Möchten Sie ihn aussitzen oder möchten Sie ihm tatkräftig zu Leibe rücken, indem Sie zum Beispiel eine der o.g. Strategien anwenden?

Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen seriösen Börsenrückgang auszusitzen, versprechen Sie sich selbst dann jetzt, dass Sie vor allem ruhig bleiben werden. Auch wenn dieser Rückgang kräftig sein wird, auch wenn die Zeitungen schreiben, dass alles schlimmer als schlimm ist, auch wenn unterschiedliche Analysten verkünden, die Börse gehe nur noch weiter in den Keller. Zähne zusammenbeißen ist ein wichtiger Bestandteil des Anlegens!

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen