Drei Möglichkeiten

Die u.a. Graphik habe ich Ihnen schon häufiger gezeigt. Meiner Meinung nach, die abscheulichste, beängstigendste Graphik, die es gibt.

Es wird für eine Rekordsumme mit geliehenem Geld bzw. auf Margin investiert. Die letzten beiden Male, als Margin-Investitionen stark zunahmen (2000 und 2007), ergaben sich anschließend enorme Börsenrückgänge. Und die Wirtschaft glitt in eine Rezession.

Spaziergang
Die letzten beiden Male waren allerdings Spaziergänge, verglichen mit dem, was Anleger jetzt gerade anstellen.

Derzeit wird eine erschreckend hohe Summe auf Margin investiert.

Die Konsequenz massenhafter Margin-Investitionen
Wenn man auf Margin investiert und die Kurse sinken, steigen die Verluste doppelt so schnell. Dadurch kann man von der Bank/dem Broker mit dem Ziel einer Schuldentilgung dazu gezwungen werden, seine Aktien zu verkaufen.

Wenn das bei vielen Anlegern zur gleichen Zeit passiert, sinken die Kurse noch schneller. Dadurch geraten dann noch mehr Margin-Anleger in Schwierigkeiten. Und dann sinken die Kurse noch schneller.

Anleger investieren (wie derzeit) massenhaft auf Margin, wenn sie der Meinung sind, dass ihnen nichts passieren kann. Wie 2000 und 2008 erlebt, geht das anschließend komplett in die Hose.

Unverantwortliche Risiken genau zum falschen Zeitpunkt
Große Gruppen von (professionellen und privaten) Anlegern gehen short in VIX-Futures, schreiben blind Index-Puts, investieren auf Margin und/oder investieren massenhaft in Index-ETFs.

Exakt zu einem Zeitpunkt, in dem die amerikanische Wirtschaft reif ist für eine Rezession und genau in dem Moment, in dem die Fed die Zinsen erhöht.

Dieses unverantwortliche Verhalten großer Anlegergruppen führt dazu, dass der nächste Börsenrückgang beispiellos kräftig ausfallen wird. Also einen enormen Schaden anrichten wird.

Als Anleger haben Sie drei Möglichkeiten:

  • Davon ausgehen, dass alles gut wird
    Wenn das Ihre Haltung ist, wünsche ich Ihnen viel Erfolg!
  • Maximal vom nächsten Börsenrückgang profitieren
    Profitieren Sie von Börsenrückgängen von 90 bis 100% der 24 teuersten, überbewertetsten Aktien an der Börse. Gehypte Aktien von Tech- und Social Media- Unternehmen, die niemals auch nur einen Cent Gewinn gemacht haben.
    Bestellen Sie hier den einzigartigen HypeAktien Report.

 

Sie können sich also zwischen nichts tun, Portfolio absichern oder maximal profitieren entscheiden. Ich hoffe vor allem, Sie treffen eine bewusste Entscheidung.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Bewusst dumme Aussagen von Experten

Nachdem ich Ihnen am Freitag in diesem Artikel mitgeteilt habe, dass die Wahrscheinlichkeit eines starken Börsenrückgangs jetzt gerade sehr groß wird, entdeckte ich die folgende Aussage auf Yahoo!Finance:

Das Datum ist gut sichtbar. Diese Aussage erschien genau einen Tag bevor die Börse am Mittwoch einen kräftigen Dämpfer abbekam.

Selbst wenn ich angesichts der Börse jetzt optimistisch wäre, bekäme ich durch derartige Schlagzeilen ein ungutes Gefühl.

Ziel ist Verlängerung der Party
Denn wenn sogenannte Experten derartige Aussagen in den Medien treffen, bedeutet das so gut wie immer, dass wir uns nah an einer Spitze bewegen.

Solche Aussagen verfolgen das Ziel, die letzte Horde Privatanleger an die Börse zu locken. Diese Experten sehen das Ende der Party kommen, versuchen aber das Ganze noch so weit es geht hinauszuzögern.

Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass die Spitze jetzt gerade hinter uns liegt.

Setzen Sie auch auf sinkende Kurse!
Ich halte es jetzt für eine wirklich gute Idee, sein Portfolio zumindest abzusichern. Schauen Sie sich diese lebenslang verwendbare Absicherungsstrategie an.

Eine noch viel bessere Idee ist es unserer Meinung nach, vom Zerplatzen einer oder diverser Blasen zu profitieren.

Profitieren Sie von Kursrückgängen von 90 bis 100%
Zum Beispiel indem Sie von Kursrückgängen in Höhe von 90 bis 100% völlig überteuerter, gehypter Tech-Aktien profitieren, die zu Unternehmen gehören, die noch nie Gewinn gemacht haben. Und auch niemals Gewinn machen werden.

Für unseren HypeAktien Report haben wir die 24 teuersten, gehyptesten Tech-Aktien selektiert, die es an der Börse gibt.

In kommenden Wochen neue Signale
Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass wir in den kommenden Wochen mehrere Signale verschicken werden! Klicken Sie hier, um diesen einzigartigen Report zu bestellen!

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

So blind sind Anleger jetzt!

Wenn Sie diesen Artikel gelesen haben, wissen Sie sehr genau, dass wir auf einen starken Börsenrückgang zusteuern. Darauf sollten Sie reagieren.

Ich habe zudem auf diesen Artikel verwiesen, der eine Graphik enthält, die zeigt, dass die durchschnittliche Aktie des S&P-500 Index gerade das 2,5-Fache des Jahresumsatzes notiert. Also gut 25% teuer ist als kurz vor den Börsencrashs der Jahre 1987, 2000 und 2008.

Wenn man davon ausgeht, dass die Börse bald stark sinkt, dann sollten Sie auf Kursrückgänge von Aktien spekulieren, die dann am härtesten getroffen werden.

Für unseren HypeAktien Report haben wir 24 völlig überteuerte, gehypte Tech-Aktien von Unternehmen selektiert, die größtenteils noch keinen einzigen Cent Gewinn gemacht haben.

Aktien notieren das bis zu 14-Fache des Umsatzes!
Gerade weil es Aktien von Unternehmen sind, die noch nie Gewinn erwirtschaftet haben, müsste ihr Price/Revenue Ratio weit unter dem Durchschnitt liegen.

Die Aktien, die wir für unseren Report selektiert haben, notieren allerdings das bis zu 14-Fache des Jahresumsatzes. Das ist fast sechsmal teuerer als der (ohnehin schon viel zu hohe) Börsendurchschnitt.

So blind sind Anleger durch ihren unbändigen Optimismus!

Sobald die Börse bald zu sinken beginnt, werden die Kurse dieser überteuerten, oftmals wertlosen Aktien am allerstärksten in den Keller schießen.

Kursrückgänge von 90 bis 100% sind unvermeidbar
Profitieren Sie davon! Bestellen Sie hier diesen einzigartigen Report.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen