Tweet(s) der Woche – Die Inflation kommt!

Für unsere Rubrik Tweet der Woche wähle ich einen von den in meinen Augen wichtigsten Tweets aus, die ich in den Tagen zuvor auf meinem Twitter-Account veröffentlichte und bespreche diesen mit Ihnen.

In dieser Woche habe ich zwei Tweets ausgesucht.

In den vergangenen Jahren haben wir uns an eine niedrige Inflation gewöhnt. Alle dachten (und viele denken es noch immer) dass die Wirtschaft noch jahrelang langsam wachsen und die Inflation immer niedrig bleiben wird.

Deutliche Anzeichen
Jetzt sehen wir aber deutliche Anzeichen, dass die Inflation wächst. In schnellem Tempo.

In Europas größter Wirtschaft Deutschland lag die Inflation im letzten Monat bei fast 2%.

Fast alle Zahlen, die im vergangenen Monat veröffentlicht wurden, weisen daneben auf ein starkes wirtschaftliches Wachstum hin. Das bedeutet, dass die Inflation schnell über die 2% ansteigen wird.

In anderen europäischen Ländern erleben wir das Gleiche.

Auch in den USA
Aber auch in den USA sehen wir nun deutliche Zeichen, dass die Inflation steigt.

Es ist eindeutig, dass die Zentralbanken (bewusst) langsam auf diese Entwicklung reagieren. Sie haben Angst, das wirtschaftliche Wachstum zu bremsen.

Und es ist sehr interessant zu sehen, wie der Anleihemarkt auf die steigende Inflation reagieren wird.

Enorm positiv für Gold
Aber eine Sache ist ganz klar. Dies ist eine extrem positive Entwicklung für Gold!

Als Sparer scheint es mir ein guter Zeitpunkt zu sein, physisches Gold und/oder Silber zu kaufen. Das mache ich bei diesen Anbietern.

Wenn Sie wirklich große Gewinne machen möchten
Wenn Sie als Anleger wirklich große Gewinne erzielen möchten, müssen Sie jetzt in Gold- und Silberaktien anlegen. Am Montag erzählte ich Ihnen im „TopAktien Report“ bereits von einer großartigen Goldaktie.

Als neuer TopAktien-Abonnent erhalten Sie außerdem die vier extra Tipps, die wir im letzten Monat verschickt haben. Über Aktien, die in den nächsten Jahren um Tausende Prozent im Kurs steigen werden.

Wenn Sie heute Abonnent werden, erhalten Sie also auf einen Schlag vier weitere Tipps dazu! Wir werden in den nächsten Wochen/Monaten noch mehr verschicken.

Diese Gold- und Silberaktien werden in den kommenden Jahren unvorstellbar stark im Kurs steigen.

Profitieren Sie mit uns mit! 
Klicken Sie hier, um ebenfalls TopAktien-Abonnent zu werden

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Die einzig WIRKLICH sichere Anlage

Letzten Freitag habe ich Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, wie unsicher ein Sparplan mit Festzins im Grunde ist. Ich habe den Artikel geschrieben, weil es mich maßlos aufregt, wie unwissenden Bürgern durch Werbung zu Unrecht ein Gefühl von Sicherheit vermittelt wird.

Finanzielle Sicherheit gibt es nicht mehr.

Sollten Sie einen Sparplan oder ein Sparkonto haben, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass dies unsichere Anlagen sind. Hohes Risiko, und einbringen tun sie wenig bis nichts.

Keine Rendite – Drei Risikoformen
Es besteht Inflationsrisiko, Konkurrenzrisiko und (seit Zypern) auch politisches Risiko. Drei außerordentlich große Risiken, durch die Sie Ihr Geld (teilweise) verlieren könnten, und Rendite gibt es auch nicht.

Das verdanken wir Banken, Zentralbanken, Politikern und Aufsichtsbehörden. Wenn sie in den Jahren 2000-2007 ihre Arbeit gemacht hätten, könnten wir unser Geld auch heute noch ohne groß nachzudenken auf unser Sparkonto einzahlen. Und wir würden sogar nach Abzug von Steuern und Inflation noch etwas Gewinn machen.

Die einzig sichere Anlage
Meiner Ansicht nach gibt es nur eine wirklich sichere Anlage: physisches Gold.

Physisches Gold ist faktisch nicht einmal eine Anlage. Es wirkt wie eine Anlage, weil der Kurs, gemessen in Euro oder Dollar, fluktuiert. Es ist Geld. Das einzige Geld, das bereits seit 6000 Jahren wertstabil ist.

Es ist das einzige Geld, mit dem man letztendlich keinen Kaufkraftverlust durch Inflation erleidet. Und bei dem kein Konkurrenzrisiko und kein politisches Risiko herrscht.

Superinvestor Kyle Bass ordnet Gold folgendermaßen ein:
Gold is a put (Versicherung) against the idiocy of the political cycle.

Sollten Sie aber glauben, dass Finanzinstitute sicher sind, dass Politiker und Zentralbanker das richtige tun, wenn Sie dem System also vertrauen, kaufen Sie dann kein Gold.

Ich erkenne keinerlei Grund für begründetes Vertrauen. Darum halte ich es für vernünftig, zumindest einen Teil meines Ersparten in Form physischen Goldes zu führen. Und darum kaufe ich auch weiterhin etappenweise hinzu. Bei diesen Anbietern.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Schlechte Nachrichten treiben Goldpreis stark in die Höhe

Die Schweizer haben mit NEIN gegen die Goldinitiative gestimmt. Zu viele Bürger hatten (zu Recht) Angst davor, dass der Schweizer Franke bei einem JA-Votum zu schnell zu stark steigen würde und ein zu starker Wirtschaftsschock die Folge sein würde.

Das letztendliche Ziel der Initiative (gesamtes Gold in die Schweiz + 20% Golddeckung) war zwar sehr gut, in einer Zeit, in der jedes Land seine Währung jedoch niedrig halten möchte, kann man das Ruder nicht als einziger so entscheidend herumreißen.

Schade für die Schweizer, dass die Forderungen des Referendums nicht etwas besser (mit langfristigerer Perspektive) formuliert wurden. Denn jetzt bleibt der SNB nichts als ein gelddruckender Hedgefonds mit aufgepumpter Bilanz und sehr ungesunden Positionen im Portfolio.

Goldpreis stieg Montag stark
Wirklich alle haben erwartet, dass ein NEIN der Schweiz dazu führen werde, dass der Goldpreis zu Beginn der Woche sinkt. Ganz im Gegenteil.

Der Goldpreis schoss am Montag mal eben um 4% hinauf. Eine altbewährte Börsenweisheit besagt, dass das beste Anzeichen eines weiteren Kursanstiegs so aussieht, das schlechte Nachrichten mit einem Kursanstieg belohnt werden.

Es gibt aber noch etwas.

Bullion Banks haben mit Defiziten zu tun
Auch aufgrund der eigenen Manipulation haben die Bullion Banks jetzt mit großen Defiziten physischen Goldes zu tun. Die GOFO-Rate (bzgl. Gold-Leasing) ist negativ und war nie zuvor so negativ.

(Ich habe für Sie eine Erläuterung des Gold-Leasings und der GOFO-Rate verfasst. Klicken Sie hier, wenn Sie sie lesen möchten.)

Nie zuvor so klare Indikatoren erlebt
Schlechte Nachrichten werden mit starkem Preisanstieg belohnt. Und die GOFO-Rate war nie zuvor so negativ.

Ich verfolge den Gold- und Silbermarkt nun schon seit Jahren. Ich habe den kompletten Rückgang ab 2011 verfolgt. Nie zuvor habe ich so klare Indikatoren gesehen, die darauf schließen lassen, dass Gold und Silber ihre Böden erreicht haben und für einen starken Preisanstieg in den kommenden Monaten bereit sind.

Ich kaufe heute wieder eine Menge
Wie Sie wissen, verfolge ich die Strategie, etappenweise Gold und Silber hinzuzukaufen. So möchte ich den Kaufpreis mitteln. Heute werde ich viel mehr kaufen als sonst. Ich kaufe bei diesen Anbietern.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Anleger, ohne es zu merken

Gestern Abend haben wir lecker mit einem Paar gegessen, dass bei uns in der Nachbarschaft ein zweites Haus besitzt. Die Frau ist begeisterte Leserin dieses Newsletters, während ihr Mann nichts mit Aktien zu tun hat. Er ist also kein Anleger.

Glaubt er.

Wenn man sein Geld nicht anlegt, zahlt man das Geld, das im Monat übrig bleibt, auf ein Sparkonto ein. Bis vor sieben Jahren konnten wir uns weismachen, dass man sich dadurch für Sicherheit entschieden hatte. Jetzt nicht mehr.

Bewusste Strategie
Dank der bewussten Strategie unserer Politiker und Zentralbanken ( siehe hier) erleben Sie heute jährliche Verluste mit einem Sparkonto. Aber das wirklich große Risiko steht noch aus. Wenn die Inflation ernsthaft steigt. Dann wird die Kaufkraft Ihres Sparkontos in relativ kurzer Zeit in Richtung Null gehen.

Dank unserer Zentralbanken ist heute jeder ein Anleger. Auch Menschen die glauben, sie sind es nicht.

Mit zwei Häusern hat dieses Ehepaar in jedem Fall einen Teil seines Geldes in Boden und Steinen angelegt. Das ist schon deutlich sicherer als ein Sparkonto. Aber bei allem anderen hat der gute Mann keinerlei Vorstellungen, wie hoch seine Risiken sind.

Denn die Geschichte steckt voller dramatischer Berichte von ahnungslosen Menschen, die glaubten, ihr Sparkonto sei sicher.

Meine Lösung
Wenn Sie 10 bis 20 Prozent Ihres Sparguthabens (Geld, das Sie offiziell also nicht anlegen) in Gold und/oder Silber anlegen, erzeugen Sie ein Stück mehr Sicherheit für sich.

Denn der Goldpreis wird nie gegen Null gehen. Während die Kaufkraft Ihres Spargelds sehr wohl gegen Null gehen kann. So einfach ist das.

Steigt die Inflation bald ernsthaft an, verliert Ihr Sparkonto deutlich an Kaufkraft. Durch Goldankäufe haben Sie aber in jedem Fall einen Teil Ihres Ersparten gesichert.

Und nehmen wir an, dass Unmögliche (was mich angeht) tritt ein. Dass unsere Politiker und Zentralbanken die Wirtschaft auf andere wundersame Art und Weise doch noch in die richtige Bahn lenken. Dann verlieren Sie beim Gold, der Gesamtverlust bleibt aber im Rahmen.

Sicherheit in unsicheren Zeiten
Wenn man einen Teil seines Spargelds in Gold und/oder Silber anlegt, entscheidet man sich für Sicherheit in unsicheren Zeiten. Ich kaufe mein Gold und Silber bei diesen Anbietern.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Was ist besser? Goldaktien oder physisches Gold?

Und natürlich kann man sich dieselbe Frage zu Silber stellen.

Ich persönlich habe Geld, das ich spare und Geld, mit dem ich investiere. Physisches Gold und Silber sind meiner Meinung nach viel sicherer als ein Sparkonto. Kein Inflationsrisiko, kein Konkurrenzrisiko, kein Risiko einer einmaligen Schuldensteuer.

Erspartes
Ich habe darum das meiste meines Ersparten in physisches Gold und Silber umgesetzt. Größtenteils auf einem Goldkonto und außerdem bevorrate ich eine kleinere Menge Gold und Silber.

Zufällig habe ich letzte Woche noch etwas physisches Gold und Silber bestellt, das ich zu Hause aufbewahren möchte. Ich habe insbesondere Silbermünzen (Silberbarren enthalten MwSt.) und kleine Goldbarren (5 und 10 Gramm) gekauft.

Physisches Gold und Silber kaufe ich also einzig und allein aus Gründen der größtmöglichen finanziellen Sicherheit. Klicken Sie hier, wenn Sie auch ein Goldkonto eröffnen möchten oder physisches Gold/Silber bestellen möchten.

Warum nicht das gesamte Geld in Gold- und Silberaktien investieren?
In diesem Artikel habe ich Ihnen letzten Donnerstag mitgeteilt, warum davon ausgehe, dass der Kurs der Goldaktie unseres neuen TopAktien Report viel schneller steigen wird als der Goldpreis. Warum ich sogar mindestens 2.000% Kursgewinn erwarte.

Warum also nicht das gesamte Geld in solche Goldaktien stecken?

Die Antwort ist simpel: Eine Goldaktie ist eine Anlage in ein Unternehmen, das Gold aus der Erde holt. Wenn man in ein Unternehmen investiert, geht man logischerweise ein höheres Risiko ein, als beim einfachen Kauf eines (kleinen) Klumpen Goldes.

Ein Vorstand kann falsche Entscheidungen treffen, Personal kann streiken, Gewerkschaften, Politiker, Bürokraten können sich quer stellen, es könnten Unfälle passieren etc.

Mit Goldaktien kann man eine viel höhere Rendite erzielen. Aber Anlegen ist immer risikoreicher. Für Goldaktien verwende ich daher nur den Teil meines Geldes, der für Investitionen vorgesehen ist. Ich investiere auch nicht in eine Goldaktie, sondern in mehrere.

Fazit
Physisches Gold zu kaufen bedeutet, auf größtmögliche Sicherheit zu setzen. Eine Goldaktie ist eine Anlage. Dann jedoch eine Anlage, bei der Sie in der aktuellen und sehr besondere Situation ein beispiellos hohes Kurspotenzial vorfinden.

Sie können jetzt noch von dieser einzigartigen Situation profitieren!
Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Wird bei uns nicht passieren. Oder doch?

Ich fiel Samstagmorgen fast vom Hocker, als ich die Meldung im Internet las.

Ich habe Ihnen im Rahmen dieses Newsletters immer gesagt, dass es vernünftig wäre, normales Erspartes insbesondere in physisches Gold und Silber umzusetzen. Denn Zentralbanken weltweit begehen legalen Diebstahl, indem Zinsen künstlich am Boden gehalten werden und uneingeschränkt Geld gedruckt wird.

Zinsen niedrig halten + Geld drucken = bewusst Inflation schaffen
Bewusst Inflation schaffen = Kaufkraft des Sparkunden wegnehmen = Diebstahl

Seit letztem Wochenende gibt es allerdings einen weiteren schwerwiegenden Grund, aus dem man das Sparkonto weitestgehend meiden und sich für Gold und Silber entscheiden sollte.

Zur Kasse bitte
Denn die Eurogruppe hat, unter Führung des so anständig wirkenden Dijsselboom, in all ihrer Weisheit entschieden, dass der einfache zyprische Sparkunde sich an der Rettung Zyperns beteiligen muss.

Von jedem zyprischen Sparkonto wird mit einem Schlag 6,75% bis 9,9% des Ersparten abgebucht.

Natürlich wurde dieser Entschluss am Freitagabend getroffen, als die Banken geschlossen waren. Und es kam auch gut aus, dass auf Zypern heute zufällig Feiertag ist. Ach ja, und Onlinebanking wurde kurzerhand stillgelegt, so dass Sparkunden sich tatsächlich gar nicht wehren konnten.

Politischer Schutz
Ich habe bis dato fast nie über den zweiten wichtigen Grund für den Besitz von Gold und Silber geschrieben. Und das ist der politische Schutz. Seit letztem Wochenende gibt es allerdings mehr als genug Gründe, sich auch vor legalem Diebstahl durch Politiker zu schützen.

Wenn Sie denken, dass so etwas auf unserer Seite der Eurozone nicht passieren wird, denken Sie genauso, wie der durchschnittliche Zyprer (der ebenso wie Sie und ich ein Bürger der Eurozone ist) oder auf Zypern lebende englische Pensionado letzte Woche noch dachte.

Oder bestellen Sie einfach kurz unseren Report Sei vorbereitet und habe einen Plan! Darin finden Sie eine sehr einfache Tabelle, in der veranschaulicht wird, wie miserabel es den zehn größten Banken der Eurozone geht. Mal schauen was passiert, wenn die bald gerettet werden müssen…

Schützen Sie sich vor legalem Diebstahl
Der erste große Vorteil von physischem Gold und Silber ist der Schutz, den es vor legalem Diebstahl durch Zentralbanken bietet. Der zweite große Vorteil ist der Schutz vor Diebstahl durch Politiker.

Wenn Sie physisches Gold und Silber kaufen, verorten Sie Ihr Geld praktisch außerhalb des Finanzsystems. Und Sie schützen Ihr Geld vor normalen Banken, Zentralbanken und Politikern. Und das scheint mir aktuell nötiger denn je.
Sie finden hier die Gold- und Silberanbieter, die ich persönlich am besten finde.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen