Die Superreichen kaufen massiv Gold

Der Goldpreis will einfach nicht steigen. Und schon wieder ein Artikel über Gold langweilt Sie möglicherweise tierisch. Fakt ist jedoch, dass man Gold und Silber gerade jetzt günstig kaufen kann.

Genau so war das Börsensentiment Ende 2002, nach fast dreijährigem Rückgang. Niemand wollte noch in Aktien investieren. Von Börse oder Aktien wollte man nichts mehr hören! Aber genau dann, wenn niemand sich mehr für eine bestimmte Anlageform interessiert, muss man gegen den Strom schwimmen.

You’re either a contrarian or a victim

Der Grund für den Rückgang des Goldpreises ist glasklar: Der Preis wird durch Goldanlagen auf Papier bestimmt und ist damit manipulierbar. Diese Manipulation könnte uneingeschränkt weitergehen, wenn die tatsächlich bestehende Menge physischen Goldes auch manipulierbar wäre.

Das ist aber nicht der Fall. Der Vorrat physischen Goldes ist begrenzt. Und der Vorrat des verfügbaren physischen Goldes wird jeden Tag kleiner. Und daher wird die Manipulation ein Ende haben. Sobald das passiert, wird der Goldpreis in die Höhe schnellen.

Die Chinesen und Superreichen
Letztes Wochenende habe ich in diesem Artikel gelesen, dass die Nachfrage Chinas nach Gold in den vergangenen Wochen explosionsartig zugenommen hat. Die Gesamtmenge des angeforderten physischen Goldes an der Shanghai Gold Exchange liegt in den ersten 38 Wochen des laufenden Jahres bei satten 1.381 Tonnen.

1.381 Tonnen Gold verschwanden dieses Jahr schon allein in chinesischen Schließfächern, während die weltweite Jahresproduktion 2.700 Tonnen beträgt.

Lesen Sie den letzten Satz noch einmal. Und realisieren Sie, wie viel der weltweiten Goldproduktion alleine in chinesischen Schließfächern verschwindet.

Kleiner Goldbarren von 400.000€
Im September habe ich in der englischen Zeitung The Telegraph gelesen, dass die Nachfrage nach 12,5kg Goldbarren in diesem Jahr ganze 243% höher ist als im Vorjahr.

Ein solcher Goldbarren kostet fast 400.000€. Nur die Superreichen kaufen solche Barren. Und darum darf davon ausgegangen werden, dass die Superreichen seit diesem Jahr massiv Gold kaufen. Physisches Gold.

Die Nachfrage nach 1kg Goldbarren (30.000€ pro Stück) war in den vergangenen drei Monaten übrigens 100% höher als im Vorjahr. Die einfachen Multimillionäre sind also scheinbar auch im Goldrausch.

Chance und Versicherung
Die Chinesen kaufen haufenweise Gold. Die (Super)Reichen ebenfalls.

Sie betrachten den niedrigen Goldpreis als Chance. Und sie betrachten physisches Gold als eine Art Versicherung gegen das enorme Risiko, das an unserem Finanzsystem klebt.

Ich tue es ihnen gleich. Und ich hoffe, dass Sie es auch tun.
Klicken Sie hier für die Goldanbieter, bei denen auch ich Kunde bin.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen