Gibt es jemand, der diese einfache Rechnung aufstellt?

Vor zwei Wochen habe ich in diesem Artikel die Euro-Wirtschaft mit einem Drogensüchtigen verglichen, er kontinuierlich eine große Menge Speed (0% Zinsen) und Koks (Geld drucken) bekommt.

Wir bekamen daraufhin etliche Reaktionen von Lesern, die der Meinung waren, dass wir zu negativ, zu pessimistisch sind.

Darum ist es vielleicht gut, anhand einer einfachen Rechenaufgabe zu sehen, wie groß die Auswirkungen von steigenden Zinsen sind.

Steigende Inflation –> Steigende Zinsen
Wenn Sie sich meinen Twitter-Account ansehen, dann sehen Sie viele Tweets über den Zustand der Euro-Wirtschaft. Gestern konnten Sie in diesem Artikel noch sehen, warum es sogar in Deutschland viel zu schnell geht.

Bis vor kurzem wurden die Euro-Wirtschaft und Euro-Inflation noch durch die weniger starken Euro-Länder gedrückt. Jetzt sehen wir aber, dass es selbst in Italien schnell geht.

Und bald werden Sie sehen, dass dies zu steigender Inflation führt. Wenn die Inflation über 2% steigt, dann ist die EZB verpflichtet, kein Geld mehr zu drucken und die Zinsen zu erhöhen.

Wodurch die Zinsen auf den Anleihemärkten steigen werden. Ein steigender Zins auf dem Anleihemarkt führt zu steigenden Hypothekenzinsen.

1% mehr Hypothekenzinsen = 50% mehr Zinskosten
Ich sah, dass eine durchschnittliche Wohnung in Deutschland jetzt 366.000 € kostet. Wenn wir von 2% Hypothekenzinsen ausgehen, dann beträgt die durchschnittliche Zinsbelastung 7.320 € pro Jahr.

Wenn die Zinsen heute um 1% steigen, dann steigt die Zinsbelastung für eine durchschnittliche Wohnung um rund 50% auf bis zu 10.980 €.

Nur 1% Zinsanstieg führt also zu einer 50% höheren monatlichen Zinsbelastung. Wodurch es plötzlich deutlich weniger attraktiv wird, eine Wohnung zu kaufen.

Die Folge ist eine sinkende Nachfrage und damit sinkende Immobilienpreise.

Enorme Auswirkung auf den Immobilienmarkt und die Wirtschaft
Ich finde nirgendwo Informationen darüber, wie viele Hypothekendarlehen in Deutschland mit einem variablen Zinssatz oder für einen kurzen, zinssicheren Zeitraum abgeschlossen wurden.

Für Personen mit einem solchen Darlehen wird ein 1% höherer Zinssatz plötzlich zu einer um 50% höheren monatlichen Belastung führen.

Gerade weil die Zinsen aktuell so unerreicht niedrig sind, hat ein lächerliches Prozent so eine enorme Auswirkung.

Auf das Leben der Menschen, deren monatliche Belastung plötzlich stark ansteigt, auf den Immobilienmarkt und damit auf die Wirtschaft als Ganzes.

Gibt es jemanden in der Politik oder bei der EZB in Frankfurt, der diese einfache Rechnung aufstellt?

Ich fürchte nicht.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen