The last man standing

Da wir hier doch wieder über das stetig instabiler werdende Finanzsystem berichtet haben, muss ich mit Ihnen auch noch kurz über Gold (und Silber) sprechen.

Ich habe Ihnen Anfang des Jahres bereits mitgeteilt, dass der Goldpreis in Euro gemessen letztes Jahr schon um 11% gestiegen ist. In der Graphik unten sehen wir, dass in den ersten 3,5 Monaten dieses Jahres erneut 14% hinzugekommen sind.

Steigender Dollartrend hält noch ein bis zwei Jahre an
In diesem Artikel habe ich Ihnen von der Spur der Vernichtung berichtet, die der steigende Dollar gerade verursacht. Wir gehen davon aus, dass sich diese Entwicklung noch ein bis höchstens zwei Jahre fortsetzen wird.

Dann wir auch die Fed wieder Geld drucken und daraufhin wir auch der Dollar wieder aus voller Kraft an der Talfahrt teilnehmen. Wenn das soweit ist, wird es keine Papierwährung mehr geben, die (vermeintlich) Sicherheit bietet. Und dann wird es nur noch eine Bastion der Sicherheit geben: Gold und Silber.

„Gold will be the last man standing,” – Richard Russell (90-jähriger Anlage-Veteran)

Wenn Sie Sicherheit wollen…
Wenn Sie es also ruhig mögen und alle uns noch bevorstehenden Schwierigkeiten (auch vom IWF genannt) möglichst unversehrt überstehen möchten, sollten Sie einen Teil Ihres Ersparten in physisches Gold und Silber umsetzen.

Ich mache das mit meinen Ersparnissen ebenfalls und ich nutze dafür diese Anbieter.

Wir gehen davon aus, dass Gold in den kommenden Jahren auf mindestens 7.000-9.000$ steigen wird (auch Jim Rickards kommt auf diese Zahlen). Und Silber wird prozentual betrachtet noch viel stärker steigen als Gold.

Wenn Sie maximal profitieren wollen…
Wenn davon maximal profitieren wollen, ist ein TopAktien Abonnement eine großartige Idee.

Denn als TopAktien Abonnent profitieren Sie vom Extraservice, im Rahmen dessen wir Ihnen Signale senden, wenn eine der von uns selektierten Gold- oder Silberaktie ihren Jahreshöchstkurs erreicht hat.

Aktien, denen fabelhafte Kurszunahmen bevorstehen.

Maximal profitieren, wenn Gold bald auf mindestens 7.000$ steigt?
Klicken Sie dann hier für ein TopAktien Abonnement.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Zeit genug, aber…

Folgendes haben Sie bestimmt schon einmal in unserem Newsletter oder vielleicht auch in anderen Newslettern gelesen: Es wäre klug, JETZT zu reagieren, wenn Sie auf eine bestimmte Entwicklung eingehen wollen. Zum Beispiel weil es Zeichen eines bevorstehenden Kursanstieges gibt und weil es wichtig ist, rechtzeitig dabei zu sein.

Letzten Montag habe ich Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, dass die ersten Anlegergruppen ihre amerikanischen Staatsanleihen gerade verkaufen. Wir befinden uns gefährlich nah am Zusammenbruch dieses Marktes.

Tausende Hedgefonds scharen mit den Füßen
Nicht hunderte, sondern buchstäblich tausende Hedgefonds stehen kurz davor Positionen einzunehmen, um damit auf den Einsturz des amerikanischen Anleihenmarktes zu reagieren. Und wenn ein Markt einmal einstürzt, kann es sehr schnell gehen. Montag schrieb ich bereits, dass der Zins auf über 15% steigen wird.

Bernanke wird sich wehren
Ich vermute aber sehr wohl, dass das über den Zeitraum mehrerer Jahre geschehen wird. Schon allein, weil Bernanke alles Mögliche tun wird, um den Zins so niedrig wie möglich halten zu können und dementsprechend noch mehr Geld drucken wird. Es besteht also nicht wirklich Grund zur Eile, für eine Reaktion auf diese Entwicklung.

Denn auch nachdem der Zins dann bald auf 5% gestiegen sein wird, wird es mehr als ausreichend Raum für einen enormen Kursgewinn geben, wenn man auf den Zusammenbruch des amerikanischen Anleihenmarktes reagiert.

Es wäre dennoch klug, früher zu reagieren. Die größten Gewinne machen Anleger, die ganz zu Beginn dabei sind.

Jetzt schon 8% Gewinn. Und es ist noch kaum etwas passiert!
Letzte Woche gab es ein Einstiegssignal. Wir verbuchen nach gut einer Woche 8% Kursgewinn, während der Zins lediglich auf 3,38% gestiegen ist. Es ist also noch fast nichts passiert. Wenn der Zins bald auf 5% steigt, werden wir schon fast 100% Kursgewinn erzielt haben.

Es besteht also kein Grund zur Eile. Wir haben mehr als genug Zeit. Aber warum denn nicht schon früh auf diese enorme Chance reagieren, sodass man ein höchstmögliches Ergebnis erzielt?

Konkret und leicht
In unserem einzigartigen Anleihenreport erläutern wir Ihnen exakt, wie Sie reagieren können. Konkret und leicht. Wir bieten Ihnen den Report zum Freundschaftspreis.
Bestellen Sie ihn hier.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Drei Mal auf einen Hype reagieren – Letzte Chance

Eine Aktie eines Goldproduzenten, dessen Produktion in den kommenden drei Jahren um ganze 62% steigen wird (siehe hier). Eine Aktie eines Silberproduzenten, der sogar auf einen Produktionsanstieg von 100% setzt! Unternehmen die bewiesen haben, Meister in der Entwicklung von Gold- und Silberminen zu sein. Außerdem eine Ölaktie eines Unternehmens, dessen Ölreserven sich in den vergangenen fünf Jahren verzehnfacht haben und das kontinuierlich neues Öl findet.

Drei finanziell supergesunde und gewinnbringende Unternehmen, die hart an ihrem Weg arbeiten. Und obendrein sind sie in den vielversprechendsten Sektoren tätig. Denn Gold, Silber und Öl besitzen alles, um in den kommenden Jahren preislich enorm zu steigen. Und je höher die Preise, desto höher der Umsatz, desto höher der Gewinn, desto höher der Kurs.

Ganz einfach das 25-fache des Jahresgewinnes
Hinzukommt noch, dass alle drei dieser Aktien bereits bewiesen haben, dass Anleger dafür sehr schnell das 25-fache des Jahresgewinnes zahlen. Schon diese einfache Tatsache ist Grund genug davon ausgehen zu können, dass der Kurs sich in kurzer Zeit einfach verdoppeln kann.
In diesem Rechenbeispiel zeige ich Ihnen jedoch, warum wir viel mehr erwarten, als einen 100%igen Kursanstieg.

Letzte Chance?
Wir hoffen natürlich, dass wir in Zukunft noch großartige Gold- und Silberaktien entdecken werden. Gleichzeitig ist es sehr gut möglich, dass dies die letzte Chance ist, die Aktien noch zu einem vernünftigen Preis kaufen zu können, denn die Kurse haben in den vergangenen Wochen schon einen Anstieg in Gang gesetzt. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie in den kommenden Monaten noch viel weiter steigen werden.

Ergreifen Sie diese Chance!
Einzelausgaben sind leider schon lange vergriffen. Ein Abonnement ist jedoch vorteilhafter, denn Sie bekommen den TopAktien Report jeden Monat als erster zugeschickt und unsere extra Bonusberichte können Ihnen einen extra Batzen Rendite einbringen!
Schließen Sie hier ein Abonnement ab.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Wir haben wieder eine Silberaktie!

Es ist nicht einfach, eine günstige Aktie eines Silberherstellers zu finden. Das einzige Mal, dass und das gelang, war im März 2010. Diese Aktie führen wir jedoch nicht mehr in unserem Portfolio. Sie wurde durch den kräftigen Kursanstieg so teuer, dass wir letzten Monat beschlossen, uns unsere 295% Gewinn zu sichern.

Auf Korrektur gewartet
Die Korrektur des Silberpreises hat dafür gesorgt, dass auch die Kurse von Silberaktien stark korrigiert wurden. Und genau darauf haben wir gewartet! So gut wie alle Silberaktien sind jedoch auch nach dieser Korrektur noch so teuer, dass sie nicht unseren Selektionskriterien entsprechen. Glücklicherweise haben wir aber eine Aktie gefunden, die ALLE Auswahlkriterien erfüllt. Letzten Freitag erschien ein nagelneuer „
Top Aktien Report„, der unter anderem diese großartige Silberaktie enthält.

Der Traum eines jeden Unternehmers
In diesem Newsletter konnten Sie schon häufiger lesen, warum wir für die kommenden Jahre einen enormen Anstieg des Silberpreises erwarten. Ein effizient operierender Silberproduzent profitiert doppelt so viel von einem starken Anstieg des Silberpreises. Seine Kosten bleiben nämlich nahezu konstant, während der Umsatz kräftig zunimmt. Davon träumt jeder Unternehmer.

Kurspotential: nicht einschätzbar
Die Direktion hat selber gesagt, dass die Produktion in den kommenden Jahren um durchschnittlich 25% pro Jahr zunehmen wird. Aber wie hoch wird der Silberpreis in den kommenden Jahren steigen? Auf 100$? Oder auf die 160$, die wir erwarten? Und wie viel werden Anleger für eine Silberaktie zahlen, sobald der Hype ausbricht? Das 20-, 30-, 40- oder sogar das 50-fache des Jahresgewinns?

Errechnen Sie dafür doch einmal ein realistisches Kurspotential. Wir können wirklich keine Zahl nennen. Wir stellen nur fest, dass das Kurspotential ENORM ist.
Bestellen Sie schnell den nagelneuen „TopAktienReport“.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Garantierter Megagewinn

Natürlich gibt es beim Anlegen keine Garantien, aber manchmal begegnet man einer Aktie und man ist nach der gründlichen Analyse aller Zahlen und Informationen davon überzeugt, dass es schon sehr komisch wäre, würde diese Aktie nicht einen enormen Gewinn realisieren.

Je einfacher desto besser
Vergangenen Freitag erschien, wie oben bereits erwähnt, wieder ein nagelneuer
Top Aktien Report„. Darin finden Sie dieses Mal eine Aktie, die uns das eben beschriebene Gefühl verlieh. Die Art des Unternehmens? Eine Fabrik für Fruchtsäfte, pürierte Früchte und Fruchtkonzentrat. Langweilig! Aber denken Sie mal darüber nach, wie langweilig das Konzept von Coca-Cola im Grunde ist. Und wie gerne hätten wir diese Aktie doch vor 80 Jahren gekauft! Denn je einfacher ein Firmenkonzept ist, desto interessanter ist es häufig für uns Anleger.

Unbekannt macht unbeliebt
Im Westen ist der Markt für Fruchtsäfte erwachsen und man kann nicht mehr viel Wachstum erzielen. Der asiatische Konsument trinkt jedoch durchschnittlich 40 Mal weniger Fruchtsäfte als der reiche westliche Konsument. Und dieser asiatische Markt wächst nun um satte 17% pro Jahr. Rechnen Sie einfach einmal aus, wie enorm groß das Wachstumspotential dieses Marktes ist!

Die von uns entdeckte Aktie gehört zu einem superstabilen Unternehmen, das über alle nötigen Eigenschaften verfügt, um unglaublich stark von diesem Wachstumsmarkt profitieren zu können. Es realisiert jedes Jahr ein kräftiges Umsatz- und Gewinnwachstum und notiert dennoch lediglich das Fünffache des Jahresgewinns. Dass die Aktie so günstig ist, ist absolut unglaublich, hat aber zwei bestimmte Gründe. Ein Grund ist die noch geringe Größe und Bekanntheit der Aktie. Und unbekannt macht unbeliebt.

Große Wahrscheinlichkeit eines schnellen Kursanstiegs
Beide Gründe für diese unglaublich niedrige Bewertung werden von der Chefetage nun ausgewischt. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit eines kräftigen Kursanstiegs in naher Zukunft. Langfristig haben wir ein Kurspotential von ganzen 645% errechnet.

Garantierter Megagewinn. Dieser Gedanke schoss mir durch den Kopf, nachdem ich alle Informationen über diese Aktie gelesen hatte. Garantien gibt es nicht, aber das hier kommt einer solchen doch sehr nahe. Bestellen Sie den nagelneuen „Top Aktien Report“.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Kursgewinn von 88% in zwei Monaten. Glück?

Vergangenen Dienstag haben wir für TopAktienReport ein Verkaufsignal für Canadian Solar (CSIQ) herausgeschickt. Diese Aktien hatten wir im TopAktienReport Ende Oktober selektiert und im Anschluss stieg der Kurs in nur zwei Monaten um 88%. Durch diese unglaublich schnelle Steigerung konnten wir diese Aktie nicht länger als supergünstig betrachten und beschlossen, sie zu verkaufen.

Das Glück herausfordern
Sie dürfen ruhig anmerken, dass dies eine Frage von Glück ist. Man kann solche Steigerungen in so kurzer Zeit unmöglich vorhersagen. Können zeigt sich beim Buy-And-Hold Anlegen nur auf lange Sicht. Sie können das Glück jedoch herausfordern und einladen auch einmal bei Ihnen vorbei zu kommen.
Auf ganz höfliche Art – ohne es zu drängen.

Manisch depressive Züge
Wir wissen, dass die Börse voll von manisch depressiven Zügen ist. Das gilt für die Börse als Ganzes, aber auch für das Benehmen der Börse gegenüber jeder einzelnen Aktie. Zeigt die Börse ein depressives Verhalten, warten wir entspannt, bis dass dieser Anflug von Depressivität wieder verflogen ist oder aber wir nutzen diese Laune und kaufen eine andere Aktie. Zeigt die Börse ein manisches Verhalten (übertrieben positiv), dann beobachten wir ganz genau, welche unserer Aktien in Folge eines Kursanstieges eventuell zu kostspielig werden. Genauso wie wir es beim 88%igen Gewinn von Canadian Solar gemacht haben.

Geduld als Grundeinstellung
Wenn Sie ein Portefeuille mit Aktien führen, die im Verhältnis zu den Unternehmensleistungen übertrieben günstig sind und finanziell starken Unternehmen angehören, sollte und kann Geduld Ihre Grundeinstellung sein.
Die einzige Möglichkeit mit der man als langfristiger Anleger durchweg geduldig sein kann, ist die, zu wissen, was der tatsächliche Wert jeder einzelnen Aktie des eigenen Portefeuilles ist.

Als Anleger müssen wir folgende Punkte immer beachten:

  • Wir selektieren eine Aktie weil wir (nach gründlichen Hausaufgaben) zu wissen glauben, dass der wirkliche Wert viel höher liegt als der derzeitige Kurs
  • Wir wissen, dass der Kurs einer Aktie sich langfristig immer um den wirklichen Wert der Aktie umher bewegt.
  • Wir wissen, dass der wirkliche Wert einer Aktie kontinuierlich steigt, solange ein Unternehmen Gewinne erzielt
  • Wir wissen, dass wir unmöglich vorhersagen können, wie lange es dauert, bevor eine gekaufte Aktie den Kurs notiert den sie laut unserer Einschätzung verdient
  • Wir wissen, dass es darum völlig sinnlos ist, sich auf Grund alltäglicher Kursschwankungen verrückt zu machen oder frustriert zu werden, wenn der Kurs der Aktie weit von dem Wert entfernt bleibt, den wir für korrekt erachten
  • Wir wissen, dass man grundsätzlich von dem Wert ausgehen muss, den man selbst für richtig erachtet
  • Wir wissen, dass Geduld die beste Grundhaltung ist, vor allem dann, wenn man mit jemandem zu tun hat, der so manisch depressiv ist wie die Börse.

Wenn Sie obige Dinge annehmen und mit Überzeugung anwenden, hören Sie auf, sich wegen der Aktien in Ihrem Portefeuille unnötig verrückt zu machen. Ganz im Gegenteil: Sie werden automatisch und ohne Drängen die höfliche Einladung zu einem gelegentlichen und schnellen Kursanstieg verschicken. Nur ab und zu, aber dennoch viel häufiger als erwartet.

Investieren Sie 2010 mit diesen nüchternen, einfachen und logischen Prinzipien.
Melden Sie sich auf
www.topaktienreport.de an.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen