Das Sentiment hat sich jetzt definitiv geändert

Sehr gut möglich, dass diese Woche der definitive Wendepunkt für Tech-Aktien erreicht wird. Möglicherweise hat sich das Sentiment der Anleger in Bezug auf Social Media Aktien, Tech-Aktien und insbesondere in Bezug auf die FAANG-Aktien bereits definitiv geändert.

Die Meldung, dass die persönlichen Daten von 50 Millionen Facebook Nutzern verwendet wurden, um Wahlergebnisse (Trump, Brexit) zu manipulieren, schlug ein, wie eine Bombe.

Wenn Unternehmen keine Anzeigen mehr schalten…
Die sehr negative Publicity und das Bewusstsein, dass man als Facebook Nutzer sehr link manipuliert wird, führen dazu, dass Millionen Facebook Nutzer sich fragen, ob so ein Facebook Account überhaupt eine so gute Idee war.

Zudem fragen sich Unternehmen, die auf Facebook werben, ob es überhaupt so klug ist, das auch weiterhin zu tun. Wenn Unterhemen nicht mehr werben, sinkend die Einnahmen.

Obendrein sind etablierte Politiker absolut nicht erfreut über derartige Meldungen. Vor allem nicht, wenn derartige Zustände einen Trump oder Brexit zufolge haben.

Alle Social Media Unternehmen werden dadurch in Schwierigkeiten geraten
Etablierte Politiker (EU allen voran) werden alles daran setzen, die Möglichkeiten von Facebook zur Verwendung persönlicher Nutzerdaten möglichst stark zu begrenzen.

Das wird bei Facebook zu großen Problemen führen. Dadurch werden alle Social Media Unternehmen, die von Werbeeinnahmen abhängig sind, in große Schwierigkeiten geraten.

Facebooks Gewinn könnte schmelzen wie Schnee in der Sonne
Es ist sehr gut möglich, dass Facebooks Gewinn in nächster Zeit schmelzen wird, wie Schnee in der Sonne.

Am Montag sank die Aktie bereits um 7%. Die Realität steht irgendwann immer vor der Tür.

Sollte sich herausstellen, dass Facebook Datenschutzgesetze gebrochen hat, könnten die Strafzahlungen so hoch werden, dass das ganze Unternehmen ausradiert wird.

Das Sentiment ändert sich jetzt gerade definitiv
Zufälligerweise haben wir für unseren HypeAktien Report letzten Monat auch ein Signal verschickt, mit dem auf einen Kursrückgang von Facebook spekuliert werden konnte. Und gestern haben wir erneut ein Signal verschickt und gleichzeitig unseren Stop-Loss herabgestuft.

Das allerwichtigste für uns Anleger ist es jedoch die Feststellung, dass sich das Sentiment jetzt definitiv ändert. Das gottähnliche Image von FAANG-Aktien bröckelt jetzt schnellen Schrittes.

Das Kartenhaus steht kurz vor dem Einsturz. Bei allen stark gehypten, völlig überteuerten Tech-Aktien klopft die Realität jetzt an der Tür.

45 absurd teure Aktien
Für unseren HypeAktien Report haben wir unsere Liste auf 45 Aktien erweitert.

Darunter werden Betrugsfälle sein. Es werden viele Aktien verlustverbuchender, finanziell instabiler Unternehmen dabei sein. Und einige Aktien, die schlichtweg völlig überteuert sind.

Wir werden von allen profitieren. Denn diese platzende Blase wird uns Kursgewinne von 80 bis 100% einbringen.

Wir erleben hier eine einzigartige Situation. Profitieren Sie davon!
Bestellen Sie hier den HypeAktien Report.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen