Wie Menschen sich in großer Vielzahl für dumm verkaufen

Wenn Sie diesen Newsletter schon eine Weile lesen, wissen Sie, dass ich von Politikern nicht allzu viel halte. Ich habe Ihnen in den vergangenen Wochen bereits diesen Clip mit Angela Merkel und diesen Clip mit Barack Obama zugesandt. Sie können dort sehen, wie die beiden die Bevölkerung ganz klar anlügen.

Meiner Meinung nach ist die aktuelle Politiker- und Zentralbankergeneration so ungefähr die unglaubwürdigste Gattung Mensch, die auf dieser Erde herumläuft. Und es wundert mich darum auch, dass diese Gattung Mensch immer noch so ernst genommen wird.

Das Traurige ist, dass sie den größten Unsinn verzetteln können, und dass ihnen das einige Zeit später nicht übel genommen wird. Dass sie im Gegenteil sogar sehr ernst genommen werden. Und dass die Menschen sich in so großer Vielzahl damit auseinandersetzen, wer die nächsten Wahlen gewinnen wird.

Ratingagenturen
Dasselbe gilt für Ratingagenturen, bzw. Kreditberater. Standard & Poor´s, Moody´s and Fitch haben 2008 unter Beweis gestellt, dass sie einen Trümmerhaufen fabrizieren. Sie taten das, indem sie den größten Schrott des gesamten Finanzmarktes mit einem Triple-A Rating einstuften.

Wenn ein solcher Kreditberater heute jedoch bekanntgibt, dass er das Rating eines bestimmten Landes herabstuft, wird das von der gesamten Medienlandschaft sehr ernst genommen. Und das, obwohl sie auch jetzt ganz einfach irgendetwas verlautbaren.

Banken
Mir ist in den vergangenen Jahren nicht einmal jemand begegnet, der Banken großartig vertraut. Jeder, der mir begegnet erzählt mir seine gesalzene Meinung über Banker, und niemand hat auch noch einen Funken Vertrauen in Banken. Die meisten halten Banker sogar für eine Art Politiker, die nur ein Ziel verfolgen: Ihren eigenen Bonus.

Niemand vertraut den Banken also. Aber dennoch bringen die Leute ihr Geld zu ihrer Bank und legen es auf ein Sparbuch. In Belgien verfügten Banken Ende letzten Monats sogar über so hohe Spargelder, wie nie zuvor.

Jedem seine Meinung
Ich bin der Ansicht, dass die Menschen sich in großer Vielzahl selber für dumm verkaufen. Und das nehme ich mit zunehmender Verwunderung zur Kenntnis…

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Amerikanische Manipulation und Heuchelei

Eine Reihe „zufälliger“ Vorkommnisse. Die „unabhängige“ Ratingagentur S&P senkt am 5. August die amerikanische Kreditwürdigkeit von AAA auf AA+ herab (und auch das ist noch viel zu hoch). Am 13. August beginnt die SEC die Tatsache zu untersuchen, dass S&P vor der Kreditkrise all diesen zerstückelten und gebündelten Schrotthypotheken einen AAA-Stempel aufdrückte.

Nach Moody´s und Fitch, die ebenso viel Schuld tragen, wurde keine Untersuchung eingeleitet. Die nämlich hielten das AAA-Rating brav aufrecht. Und Montag wurde bekannt gegeben, dass der Chef von S&P abtritt. Eine „zufällige“ Reihe von Vorkommnissen die zeigen, dass die Politik und die großen Unternehmen Hand in Hand arbeiten und außerdem zeigen, was passiert, wenn jemand den Interessen der Allgemeinheit schadet.

Laut Warren Buffett müssten die USA ein AAAA-Rating bekommen. Eben weil sie immer Geld drucken können und darum immer ihre Schulden begleichen können. „Dadurch entsteht zwar Inflation, aber das ist wieder eine andere Geschichte“, so Buffett. Wieder so eine scheinheilige Bemerkung von diesem Mann. Er weiß genau welche Folgen Inflation mit sich bringt, sorgt jedoch dafür, dass er den politischen Machthabern weiterhin nach dem Mund redet.

Genau wie wir vorige Woche in diesem Artikel, ist Buffet übrigens auch der Meinung, dass man langfristig kein Cash Geld oder Anleihen besitzen sollte und er steht Aktien auch positiv gegenüber. Er schreibt in der NYT in einem Artikel, dass er (als superreicher) mehr Steuern zahlen möchte. Der einfache Bürger soll davon „Früchte tragen“. Er erwähnt jedoch mit keiner Silbe, dass es eine Schande ist (und reiner Diebstahl), dass der einfache Bürger mit seinem Sparbuch Miese macht.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen