Wie lange wird Tesla noch ueberleben?

Am Montag erklärte ich Ihnen, warum Netflix unserer Meinung nach kein Jahr mehr überleben kann. Warum diese Aktie ein Kandidat für eine 100-prozentige Kurssenkung ist.

Heute möchte ich Ihnen etwas zu Tesla erzählen.

Tesla hat im letzten Quartal Gewinn gemacht, aber es gibt viele Gründe, um anzunehmen, dass die Zahlen stark beschönigt wurden, um das Vertrauen der Anleger zu gewinnen (und den Kurs über 360 $ zu bekommen).

Die Gefahr ist unserer Meinung nach sehr groß, dass Tesla bald durch einen riesigen (Buchhaltungs-)Betrug auffallen wird.

In den USA wegen sinkender Förderung deutlich teurer
Abgesehen davon hat Tesla ein großes Problem, weil ein Tesla, der in den USA wegen der sinkenden Förderung seit dem 1. Januar rund 3750 Dollar mehr kostet und ab dem 1. Juli um weitere 1875 Dollar teurer wird.

Musk kündigte als Reaktion darauf eine Preissenkung von 2000 Dollar an, die Teslas Bruttogewinnmarge pro verkauftem Fahrzeug deutlich nach unten senkt, während das Fahrzeug seit dem 1. Januar noch immer 1750 Dollar mehr kostet (und ab 1. Juli 3625 Dollar teurer ist).

Dies alles, während die Konkurrenz von anderen Autoherstellern (mit einer viel besseren finanziellen Position) immer stärker wird.

Die Gefahr eines stagnierenden bis sinkenden Verkaufs von Teslas Hausmarkt ist dadurch insgesamt sehr groß.

Drohendes Liquiditätsproblem
Am 30. September besaß Tesla 7,9 Milliarden Dollar an kurzfristigen Vermögenswerten, denen 9,8 Milliarden Dollar an kurzfristigen Schulden gegenüber standen.

Das weist auf ein drohendes Liquiditätsproblem hin.

Darüber hinaus muss Tesla seine 920 Millionen Dollar Wandelanleihe am 1. März in bar zurückzahlen, wenn der Aktienkurs von Tesla unter 360 Dollar fällt.

Ein widersprüchlicher Pressebericht bringt Tesla weiter in Schwierigkeiten
Am Freitag kündigte Musk an, dass er 7 % seines Personals entlassen würde, während er gleichzeitig mitteilte, dass Tesla deutlich mehr Autos produzieren muss.

Ein Hinweis, dass Musk einen Spagat versucht.

Durch diese widersprüchliche Meldung fiel der Kurs um 13 % auf 302 Dollar und die Chance ist gering, dass der Kurs von Tesla im nächsten Monat auf über 360 Dollar steigen wird.

Dies alles weist darauf hin, dass Tesla die 920 Millionen Dollar in bar tatsächlich zurückzahlen muss. Dann wird Teslas Liquiditätsproblem am 1. März noch dringlicher sein.

Wir glauben, dass Tesla kurz nach dem 1. März wie ein Kartenhaus zusammenstürzen wird.

Spitzenkandidat für eine 100-prozentige Kurssenkung
Wir finden es unglaublich (und sehr traurig), dass Anleger für eine Aktie von Tesla blind 302 Dollar auf den Tisch legen.

Denn wenn man sich die Zahlen nüchtern ansieht (unabhängig von dem sehr wahrscheinlichen Betrug), dann weiß man, dass Tesla in sehr großen Schwierigkeiten steckt.

Tesla ist, wie Netflix, darum ein Spitzenkandidat für einen 100-prozentigen Kursrückgang.

Für die meisten der 43 anderen Aktien, die wir für unseren Bericht „Der neue AktienHype“ ausgewählt haben, gilt genau das Gleiche.

Möchten Sie von Kurssenkungen von 90 % bis 100 % profitieren?
Bestellen Sie hier den einzigartigen Bericht „Der neue AktienHype“

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen