Pofitieren Sie von negativem Sentiment

Die Stimmung an den Börsen ist nicht unbedingt die beste. Das haben wir schon eine Weile kommen sehen. Lesen Sie diesen Artikel noch einmal. Und letzte Woche schrieb ich auch schon, dass sich die Börse verhält wie ein Drogenabhängiger. Sie fängt an zu protestieren, weil sie eine höhere Dosis will. Und wenn möglich eine höhere Dosis als die vom letzten Mal.

Die Börse ist demnach süchtig nach aus heißer Luft geschaffenem Geld. Sobald die Geldpressen wieder angeschmissen werden, wird die Börse glücklich sein. Obwohl der Börsentrend letzte Woche Montag noch als steigend eingestuft werden musste, haben wir eine neue Ausgabe unseres „Super Options Report“ verschickt, sodass unsere Abonnenten rechtzeitig handeln konnten, um ihre Portefeuille zu schützen.

Letztendlich ist die Börse seitdem nur bedingt gesunken, und Sie wären jetzt noch rechtzeitig, wenn Sie sich auch dafür entscheiden möchten, Ihr Portefeuille zu schützen. Klicken Sie hier, wenn Sie noch schnell etwas unternehmen wollen.

Mit DienstagTrader-Trend setzen wir seit Dienstag auf sinkende Kurse. Nichts ist so schön wie Gewinn machen, wenn die Börse sinkt. Bleibt das Sentiment in den nächsten Monaten negativ? Kein Problem! Klicken Sie hier, wenn Sie auch bei sinkender Börse Gewinn machen wollen.

Der „Weekly Fund Flows“ zeigt übrigens, dass die Privatanleger sich von der Börse verabschieden und sich weiterhin für das scheinbar sichere Spargeld und Anleihenfonds entscheiden.

In diesem kostenlosen Report erkläre ich Ihnen unter anderem, wie man das Kurs-Gewinn-Verhältnis betrachten muss. Wenn man eine Aktie kauft, die das 10-Fache des Jahresgewinnes notiert, dann entscheidet man sich (wenn das Unternehmen kein jährliches Gewinnwachstum realisiert) im Grunde für eine Jahresrendite von 10%. Denn nach zehn Jahren ist der Gewinn des Unternehmens genauso groß, wie der Betrag, den Sie für die Aktie bezahlt haben.

Wer nun also sein Geld in amerikanische Staatsanleihen investiert, bekommt dafür aktuell 1,79% Zinsen. Das bedeutet, dass es 56 Jahre dauert, bis die insgesamt erhaltenen Zinsen dem investierten Betrag entsprechen. Sie können den aktuellen Markt für amerikanische Staatsanleihen also mit einer Aktie vergleichen, die das 56-Fache des Jahresgewinnes notiert.

Wo doch gerade von Seifenblasen die Rede ist. Mit unserer Anleihenstrategie befinden wir uns gerade ruhig im Seitenaus. Wenn Anleger verrückt genug sind, das 56-Fache des Gewinnes für eine Aktien zu zahlen, könnten sie auch verrückt genug sein, dass
80-Fache des Jahresgewinnes zu zahlen.

Und wenn Anleger also verrückt genug sind, 1,79% Zinsen für amerikanische Staatsanleihen zu akzeptieren, warum sollten sie dann nicht verrückt genug sein, sich mit nur 1% zufrieden zu geben? Bis die Seifenblase dann zerplatzt. Dann schießen die Zinsen in kurzer Zeit enorm schnell in die Höhe. Und dann stehen wir bereit! Sie auch? Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Ein Unikum zum Freundschaftspreis

Letzte Woche stellten wir den “Super Options-Report” vor und die ersten Reaktionen von Käufern waren sehr schmeichelnd. Vielen Dank dafür!

Wussten Sie, dass wir mit der Optionsstrategie aus dem Report erst dann handeln, sobald der Börsentend von steigend in fallend dreht? In diesem Moment schicken wir allen Käufern diesbezüglich eine Email, sodass sie gegebenenfalls nicht jeden Tag selber ein Auge auf die Kursgraphiken haben müssen.

Wussten Sie auch, dass es gerade darum wichtig ist, diesen Report dann zu bestellen, wenn der Trend noch steigend ist? Dann nämlich weiß man mit Sicherheit, dass man bei einem starken Börsenfall rechtzeitig benachrichtigt wird und noch rechtzeitig sein Portefeuille schützen kann.

Geeignet für alle Arten Aktiendepots
Es macht hierbei keinen Unterschied, ob Sie den
TopAktienReport.de oder andere Services gebrauchen oder Ihre eigenen Aktien selektieren. Diese Optionsstrategie ist auf jede Investitionsstrategie anwendbar, bei der man nur bei steigenden Kursen Gewinne verbucht. Bei starkem Börsenfall also (temporär) Risiko eingeht. Ein Unikum zum Freundschaftspreis.
Klicken Sie hier für weitere Informationen!

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen