Vorbereitung und mentale Härte

Vergangenen Montag habe ich diesen Artikel verfasst und gab darin an, dass „dieser Börsenrückgang“ auf jeden Fall irgendwann eintreten wird. Ich teilte Ihnen mit, wie Sie als Anleger genau davon profitieren können. Das sorgte bei mir für diverse Leserfragen und darum gehe ich in diesem Newsletter etwas tiefer auf dieses Thema ein. Lassen Sie mich Ihnen als allererstes sagen, dass ich nicht weiß, wann ein kräftiger Börsenrückgang eintritt. Das kann morgen sein, nächste Woche, nächsten Monat, nächstes Jahr…, kein Mensch weiß das.

Was mich angeht, so sind Vorbereitung und mentale Härte die wichtigsten Eigenschaften, die wir beim Anlegen benötigen. Mit Vorbereitung meine ich, dass wir realisieren müssen, dass die Börse keine stetig steigende Tendenz verzeichnen kann. Anlegen besteht immer aus guten und schlechten Zeiten. Und wenn die Börse einmal eine Zeit lang kräftig gestiegen ist, sollten wir nicht faul werden. Wir sollten auch noch während eines Anstiegs realisieren, dass früher oder später auch eine Zeit anbrechen wird, in der die Börse um 25-30% sinkt.

Die Situation in die man auf KEINEN Fall geraten möchte
Fatal ist die Situation, in die die meisten Anleger geraten. Anleger haben ein Portefeuille ohne Plan, dann tritt ein heftiger Börsenrückgang ein. Sie wissen nicht mehr, was sie tun sollen und verkaufen genau im falschen Moment die falschen Aktien. In diese Situation möchte man als Anleger absolut nicht geraten! Bestimmen Sie darum im Vorhinein, was Sie in welcher Situation tun werden und halten Sie sich auch daran. Bei diesem „Sich an einen Plan halten“ spielt mentale Härte eine wichtige Rolle.

Im Folgenden kurz einige Beispiele, wie wir damit umgehen:

Langfristiges Anlegen
Beim langfristigen Anlegen (Buy-and-Hold) nimmt man als Anleger keine Rücksicht auf den Börsentrend. Mit
TopAktienReport suchen wir supergünstige Aktien sehr gut laufender Unternehmen. Wir kaufen die Aktie also und warten geduldig, bis der wirkliche Wert des Unternehmens sich in dem Kurs der Aktie widerspiegelt. Manchmal haben wir sehr schnell kräftige Kursgewinne, manchmal müssen wir uns in Geduld üben.

Wenn also ein kräftiger Börsenrückgang eintritt, dann sitzen wir diese Situation im Grunde geduldig aus. Das haben wir im Vorhinein entschieden und darum tun wir das dann also auch. Sollten wir dann einen starken Börsenrückgang erleben, wissen wir, dass wir unsere Füße still halten sollten. Nach einem Rückgang kommt nämlich immer auch wieder ein Anstieg. Klicken Sie hier für weitere Informationen zu TopAktienReport.

Allerdings bieten wir Langzeitanlegern den „Super Options Report“ zu einem Freundschaftspreis an. Die Strategie lautet, bei einem kräftigen Börsenrückgang einen schönen Gewinn zu realisieren, indem man auf einen sinkenden Börsenindex reagiert. Dieser Gewinn hilft einem, den vorübergehenden Verlust in seinem Portefeuille zu dämpfen und außerdem schaffen wir damit Bares, mit dem wir in diesem Moment dann Aktien zu Tiefstpreisen kaufen können.
Bestellen Sie hier den „Super Options Report“.

Kurzfristiges Anlegen
Beim kurzfristigen Anlegen nimmt man als Anleger sehr wohl Rücksicht auf den Börsentrend. Der Plan ist dafür zu sorgen, dass der Gewinn nicht von einem steigenden Börsentrend abhängt. Besser gesagt: man will keine Probleme mit einer sinkenden Börse haben, sondern von dieser sinkenden Börse profitieren. Auch hierbei ist es enorm wichtig, dass man vorher bereits exakt weiß, was man in welcher Situation tun muss. Genau das macht unsere DienstagTrader Strategien so erfolgreich.

Sind Sie ein defensiver Anleger, dann möchten Sie bei einem steigenden Börsentrend so viel Gewinn wie möglich machen und Ihr Geld anschließend, sobald der Börsentrend sich wendet, sicher am Straßenrand parken. Wenn Sie uns fragen, ist DienstagTrader-Easy darum auch die allerbeste Strategie für defensive Anleger, die große Fluktuationen verabscheuen. 24% Gewinn im Jahr 2010. Klicken Sie hier für weitere Informationen zu DienstagTrader-Easy.

Sind Sie ein offensiv denkender Anleger? Dann möchten Sie am liebsten bei steigender Börse und bei sinkender Börse so viel Gewinn wie möglich erzielen. DienstagTrader-Trend ist darum auch die ideale Strategie für offensiv denkende Anleger, die einen höchstmöglichen Gewinn vor Augen haben und große Fluktuationen darum gut ertragen können. 25% Gewinn im Jahr 2010. Klicken Sie hier für weitere Informationen zu DienstagTrader-Trend.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Ein großartiges Kompliment

Letzte Woche erreichte mich ein Kompliment eines unserer TopAktienReport Abonnenten, nachdem wir zwei Verkaufsignale verschickt hatten.

Sehr geehrter Herr Sip,
ich muss es kurz loswerden. Ich besitze keine der beiden Aktien, aber die Art und Weise, mit der Sie ihren Investoren helfen Gewinne einzufahren, ist mir wie auf den Leib geschrieben. Mit Argumenten unterstreichen, warum man eine Aktie in sein Portefeuille aufnehmen sollte und warum man sie zu welchem Zeitpunkt wieder verkaufen sollte. Kein Geschleim. Ich wende
DienstagTrader noch nicht an, werde es jedoch zukünftig aller Wahrscheinlichkeit nach tun. Derzeit führe ich in meinem Portefeuille nur noch einige Aktien, die Sie mir in der vergangenen Zeit empfohlen haben und das gefällt mir ausgezeichnet. Das gilt auch für die Newsletter. Ich hoffe, Ihre Fachkenntnis noch lange genießen zu dürfen. Es ist für mich die ideale Art des Investierens.

Sie werden verstehen, dass wir sehr stolz darauf sind. Insbesondere, weil dieser Abonnent nicht nur die Kurse betrachtet. Aus seiner Mail geht ganz klar hervor, dass er kritisch liest warum wir eine Aktie selektieren und warum wir entscheiden eine Aktie zu verkaufen.

Ein nagelneuer Report
Letzten Freitag erschien wieder ein nagelneuer „Top Aktien Report“ mir drei supergünstigen Aktien von Unternehmen, die fantastisch laufen und sehr gute Zukunftsperspektiven haben. Die Einzelexemplare werden auch in diesem Monat wieder schnell vergriffen sein.
Bestellen Sie den Report hier.

Wollen Sie „Top Aktien Report“ jeden Monat als erster in Ihrem Posteingang haben?
Schließen Sie dann hier ein Abonnement auf TopAktienReport ab.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Supergünstige Aktien von einzigartigen Unternehmen

Ein Unternehmen, das Rohstoffe übersee in asiatische Länder transportiert, die einen nicht zu stillenden Hunger nach diesen Rohstoffen haben. Ein Unternehmen, das sogar im krisengeschüttelten 2009 gut lief und artig 4% Dividende ausschüttete. Ein Unternehmen, dem ein Teil seines Umsatzes für die Jahre 2011, 2012 und 2013 schon jetzt sicher ist. Außerdem die supergünstige Aktie eines Unternehmens, das dem in China ansässigen, weltweit größten Autofabrikanten Ersatzteile liefert. Ein Unternehmen, das an einem Automarkt aktiv ist, der noch mindestens zwanzig Jahre kräftig weiter wachsen wird. Und als Sahnehäubchen obendrauf eine Aktie eines Konglomeraten, der weltweit tätig ist, sich jedoch größtenteils auf den asiatischen Kontinent und dort auf Rohstoffe und (saubere) Energien richtet. Ein Unternehmen, das demnach genau im richtigen Teil der Welt tätig ist und von den gerade so stark steigenden Rohstoffpreisen kräftig profitieren wird. Und die Rohstoffpreise werden in den kommenden Jahren weitersteigen.

Dieselben drei einzigartigen Eigenschaften
Einzigartige Unternehmen mit unterschiedlichen Beschäftigungen, die drei Dinge gemein haben. Wir können die Aktien all dieser Unternehmen supergünstig kaufen, sie laufen sehr gut und sie befinden sich finanziell betrachtet in einer supersoliden Lage. Die Einzelexemplare des neuen „
Top Aktien Reports“ waren diesen Monat in Rekordzeit vergriffen, denn wir halten uns an unsere angekündigte Auflage.

Wollen Sie diesen Bericht mit den drei supergünstigen Aktien einzigartiger Unternehmen dennoch erhalten und gleichzeitig jeden Monat als allererster die günstigsten Aktien der besten Unternehmen in Ihrem Postfach erhalten? Melden Sie sich dann schnell hier zu einem Abonnement auf TopAktienReport an.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Eine Aktie mit „Hype“-Potential

Wenn eine Aktie dieses Potential hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass über kurz oder lang jeder blind hinter dieser Aktie herläuft und sie kauft ohne auf den Preis zu achten. In einer solchen Phase des Hypes zahlen Anleger ohne mit der Wimper zu zucken das 35- bis 40fache des Gewinns. Dadurch kann der Kurs in kürzester Zeit ganz einfach um hunderte Prozent steigen.

Kaufen, bevor der Hype losgeht
Die meisten Anleger kaufen eine solche Aktie wenn der Hype bereits in vollem Gang ist, häufig sogar wenn er schon fast zu Ende geht. Als kluger Anleger möchte man solche Aktien deshalb kaufen, bevor der Hype entsteht. Dann nämlich geht man das geringste Risiko ein und erreicht den höchsten Kursgewinn.
In unserem neuen „
Top Aktien Report“ besprechen wir unter anderem eine Aktie, die unserer Meinung nach kein kleines, sondern ein mega Hype-Potential besitzt. Es geht um ein Unternehmen, dass Edelmetalle aus der Erde befördert.

Steigende Nachfrage und stagnierendes Angebot
Sie wissen vielleicht schon, dass Investitionen in Edelmetalle Ihnen in Zeiten einer Inflation und/oder Währungsunruhen helfen. Bei diesen speziellen Metallen aber ist es außerdem noch so, dass die Nachfrage so oder so weiter steigen wird, obwohl sich gerade ein riesiges Problem auf der Angebotsseite auftut. Sobald diese perfekt vorherzusehenden Probleme an die Oberfläche gelangen, werden die Preise enorm steigen und der Hype wird beginnen. Hinzu kommt außerdem, dass die von uns selektierte Aktie supergünstig ist. Sogar ohne Hype und auf eine konservative Werteinschätzung basiert, haben wir ein Gewinnpotential von 225% errechnet (im Artikel werden wir Ihnen die Rechnung vorlegen).

Alle Zeichen weisen in dieselbe Richtung
Stellen Sie sich vor was passieren wird, sobald der Hype beginnt! Ganz sicher kann man nie sein, aber wir sind absolut überzeugt davon, dass dieser Hype entstehen wird. Es gibt zu viele Zeichen, die allesamt in dieselbe Richtung weisen. Eine solche Aktie sollten sie also direkt kaufen! Bestellen Sie schnell den neuen „
Top Aktien Report“.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen