Ein paar Ärgernisse nach enormem Knall

Nach der ganzen Hektik der vergangenen Woche, ist es an der Zeit, den Schaden einmal aufzunehmen.

Dazu schauen wir uns die Kursgraphik des S&P-500 Index an.

Wenn Sie sich diese Kursgraphik ansehen, sehen Sie sofort, dass der Anstieg der vergangenen Tage noch wenig Bedeutung hat im Verhältnis zum enormen Dämpfer, den die Börse letzte Woche abbekam.

Das passt genau ins Muster
Das erinnert an einen Boxer, der einen enormen linken Haken verpasst bekommt (4% Rückgang Donnerstag) und anschließend ein paar nette Schläge austeilt, die den Gegner nicht wirklich nervös machen.

Die Erholung der vergangenen Börsentage war also zu schwach für kurzfristigen Optimismus über einen erneuten Börsenanstieg.

Eher im Gegenteil, diese Entwicklung passt genau ins Muster der jetzt sinkenden Börse. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Rückgang sich fortsetzt, ist daher auch immens groß.

Sie sollten zumindest Schutz einbauen
Vor allem wenn Sie die steigenden Zinsen, die aktuelle Fed-Politik der Bilanzverkürzung und die wackelige Grundstruktur (mit geliehenem Geld anlegen, Schrottanleihen, ETF-Blase) berücksichtigen.

Ich widerhole darum weiterhin, dass Sie jetzt zumindest Schutz einbauen müssen.

Steigende Zinsen werden zu Pleiten führen
Ich wiederhole auch weiterhin, dass Sie auf Kursrückgänge der verwundbarsten Aktien spekulieren müssen, wenn Sie richtig von diesem Börsenrückgang profitieren möchten.

Viele völlig überteuerte Tech-Aktien sind reif für Kursrückgänge von 90 bis 100%.

Auch Rückgänge um 100%, denn die steigenden Zinsen verursachen enormen Schaden bei vielen verlustreichen Tech-Unternehmen, die von Krediten abhängig sind.

Wenn Sie ein offensiver Anleger sind…
Auf unserer Liste aus völlig überteuerten Aktien stehen inzwischen 30 Aktien. Allesamt reif für enorme Kursrückgänge.

Letzte Woche haben wir im Rahmen unseres HypeAktien Reports schon acht Signale verschickt. In den kommenden Tagen/Wochen werden weitere folgen.

Wenn Sie ein offensiver Anleger sind, der von den größten Kurseinbrüchen profitieren möchte, ist dies für Sie eine einmalige Chance.

Profitieren Sie maximal von Kursrückgängen um 90 bis 100%!
Klicken Sie hier, um diesen einzigartigen Report schnell zu bestellen.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Wenn man weiß, dass es passieren wird…

Ich hoffe, dass Sie sich die Präsentation von Grant Williams angeschaut haben.

Wenn Sie es noch nicht gemacht haben, holen Sie es noch schnell nach!

Sie haben sich die Präsentation angeschaut? Dann wird Ihnen jetzt noch klarer sein denn je, dass wir auf stark sinkende Kurse vorbereitet sein sollten. Tech-Aktien allen voran.

1999 war ein Spaziergang
Eine der Graphiken, die Grant in seiner Präsentation gezeigt hat, war die Graphik unten. Sie lässt an Klarheit nichts zu wünschen übrig.

Der Price-/Sales-Ratio ist für Börsenindexe ein sehr guter Indikator, weil darin auch alle Aktien verlustverbuchender Unternehmen berücksichtigt werden

Gut 40% teurer als 1999
In der Graphik sehen wir, dass die Blase von 1999 ein Spaziergang war im Vergleich mit dem, was wir jetzt erleben.

Das wird insbesondere durch die überteuerten Tech-Aktien von Unternehmen verursacht, die keinen oder kaum Gewinn machen.

Natürlich ist es gut, unsere Absicherungsstrategie zu verwenden, um anderweitig dafür zu sorgen, dass man sein Portfolio rechtzeitig absichert.

Wenn man sich die Zahlen mit klarem Verstand anschaut…
Wir wissen aber auch, dass gehypte, absurd überbewertete Tech-Aktien von Unternehmen, die oftmals Verlust verbuchen, die schwersten Schläge abbekommen werden.

Wenn man sich die derzeitigen Bewertungen anschaut, wenn man sich den Hype von 1999 anschaut, dann weiß man, dass die Kurse dieser Aktien um 90 bis ganze 100% sinken werden.

Wenn man sich die Zahlen mit klarem Verstand anschaut, dann weiß man, dass es unvermeidbar ist.

Also warum nicht davon profitieren?
Bestellen Sie hier den einzigartigen HypeAktien Report.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Tech-Aktien werden verkauft!

Anfang des Monats habe ich Ihnen in diesem Artikel noch mitgeteilt, wie unglaublich teuer die FANG Aktien und viele andere Tech-Aktien sind.

Letzten Freitag sanken die Kurse dieser ganzen Aktien plötzlich sehr stark. Siehe folgende Schlagzeile:

Der Begriff Tech Meltdown ist stark übertrieben. Es waren schlichtweg starke Kursrückgänge. Fakt ist jedoch, dass in den Medien jetzt ganz offen über die Angst vor einer Tech-Blase berichtet wird.

Und das nachdem ein Analyst von Goldman Sachs einen Report veröffentlicht hatte, in dem er sich die Frage stellt, ob es vielleicht eine Blase im Bereich Tech-Aktien gibt.

Nun ja, von einer Blase kann zweifelsohne die Rede sein. Von einer enormen Blase sogar!

Völlig überteuerte Aktien
Mit unserem HypeAktien Report werden Sie vom Zerplatzen dieser Tech-Blase maximal profitieren.

Wir haben für Sie eine Liste mit 24 Aktien aus dem Tech-Sektor zusammengestellt, die in den vergangenen Jahren bewusst gehypt und zu absurd hohen Preisen an die Börse gebracht wurden.

Es handelt sich um die teuersten Aktien, die es an der Börse gibt. Zwanzig dieser völlig überteuerten Aktien gehören sogar zu Unternehmen, die bereits seit Jahren (hohe) Verluste verbuchen.

Angst wird zuschlagen
Anleger beginnen jetzt zu realisieren, dass sie ihr Geld in Aktien aus heißer Luft investiert haben. Die (berechtigte) Angst wird zuschlagen.

Woraufhin die Kurse dieser absurd teuren Tech-Aktien sehr schnell um 90 bis 100% sinken werden.

Profitieren Sie gemeinsam mit uns!
Klicken Sie hier, um diesen einzigartigen Report zu bestellen.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen