Der Druck kommt jetzt aus allen Richtungen!

Es wird Ihnen nicht entgangen sein, dass die großen Tech-Unternehmen jetzt aus allen Richtungen unter Druck geraten. Facebook allen voran.

Es gibt sogar schon Medienberichte darüber, dass Experten eine Behandlung für eine krankmachende Social Media Nutzung fordern.

Der folgende Tweet von Schauspieler Jim Carrey stach besonders hervor:

Jim Carrey ruft seine 17 Millionen Follower auf, Facebook Aktien zu verkaufen und Facebook Accounts zu löschen.

Sein Tweet wurde dann auch noch gut 16.600 Mal geteilt und 49.800 Mal geliked. So wurden also noch viel mehr Menschen erreicht.

Anti-Facebook Stimmung
Da entsteht eine große anti-Facebook Stimmung. Und gleichzeitig eine anti-Big-Tech Stimmung.

Derartige Tweets von Prominenten werden Zuckerberg auf jeden Fall nicht gerade glücklich stimmen.

Zumal einig Tage zuvor bekannt wurde, dass die Zahl der aktiven täglichen Nutzer von Facebook in den USA und Kanada zum ersten Mal sank.

Nicht nur Facebook steht weltweit unter Druck der öffentlichen Meinung. Auch anderen Big-Tech Unternehmen schlägt immer mehr Argwohn entgegen.

Sobald die FANG-Aktien verkauft werden…
Facebooks Gewinn wird in nächster Zeit stark unter Druck geraten. Genau wie der von Google.

Die FANG-Aktien sind die Bellwethers, bzw. die Anführer des Tech-Hypes, an denen sich andere Tech-Aktien hochziehen.

Sobald Anleger FANG-Aktien definitiv verkaufen, werden die kleineren Aktien automatisch folgen.

Vor allem die Kursgraphiken von Facebook und Google zeigen jetzt, dass sie sich am Rande eines starken Börsenrückgangs befinden.

Kurse anderer Tech-Aktien werden viel stärker sinken
Die Kurse der anderen Tech-Aktien, die wir für unseren HypeAktien Report selektiert haben, werden noch viel stärker sinken.

Denn das sind die allerteuersten Aktien, größtenteils von Unternehmen, die noch nie Gewinn gemacht haben.

Völlig überteuerte Aktien, die sind für 90 bis 100% Kursrückgang.

Einige Tech-Unternehmen sind in einem Jahr pleite
Auch 100% Kursrückgang. Denn einige dieser Unternehmen wird es in einem nicht mehr geben. Sie werden pleite sein.

Wir haben inzwischen eine Auflistung von 30 Aktien. Aktien die reif sind für enorme Kurseinbrüche.

Wir haben diese Woche bereits drei neue Signale verschickt. In den kommenden Tagen/Wochen werden noch mehr Signale kommen.

Profitieren Sie zusammen mit uns von Kursrückgängen um 90 bis 100%!
Klicken Sie hier und bestellen Sie diesen einzigartigen Report.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Tech-Aktien werden verkauft!

Anfang des Monats habe ich Ihnen in diesem Artikel noch mitgeteilt, wie unglaublich teuer die FANG Aktien und viele andere Tech-Aktien sind.

Letzten Freitag sanken die Kurse dieser ganzen Aktien plötzlich sehr stark. Siehe folgende Schlagzeile:

Der Begriff Tech Meltdown ist stark übertrieben. Es waren schlichtweg starke Kursrückgänge. Fakt ist jedoch, dass in den Medien jetzt ganz offen über die Angst vor einer Tech-Blase berichtet wird.

Und das nachdem ein Analyst von Goldman Sachs einen Report veröffentlicht hatte, in dem er sich die Frage stellt, ob es vielleicht eine Blase im Bereich Tech-Aktien gibt.

Nun ja, von einer Blase kann zweifelsohne die Rede sein. Von einer enormen Blase sogar!

Völlig überteuerte Aktien
Mit unserem HypeAktien Report werden Sie vom Zerplatzen dieser Tech-Blase maximal profitieren.

Wir haben für Sie eine Liste mit 24 Aktien aus dem Tech-Sektor zusammengestellt, die in den vergangenen Jahren bewusst gehypt und zu absurd hohen Preisen an die Börse gebracht wurden.

Es handelt sich um die teuersten Aktien, die es an der Börse gibt. Zwanzig dieser völlig überteuerten Aktien gehören sogar zu Unternehmen, die bereits seit Jahren (hohe) Verluste verbuchen.

Angst wird zuschlagen
Anleger beginnen jetzt zu realisieren, dass sie ihr Geld in Aktien aus heißer Luft investiert haben. Die (berechtigte) Angst wird zuschlagen.

Woraufhin die Kurse dieser absurd teuren Tech-Aktien sehr schnell um 90 bis 100% sinken werden.

Profitieren Sie gemeinsam mit uns!
Klicken Sie hier, um diesen einzigartigen Report zu bestellen.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen