Größere Blase führt zu größerer Krise

Am Freitag habe ich bereits ausführlich von der platzenden Blase am amerikanischen Markt für Autos und Autokredite berichtet.

Die Graphik unten zeigt sehr schön, wie stark der Autohandel in Krisenzeiten zurückgeht.

Wir sehen zum einen, wie tief Autoverkäufe in den Jahren 2008/2009 sanken.

Autoverkäufe jahrelang künstlich in die Höhe getrieben
Dann sehen wir noch, dass die Zahl der Autoverkäufe in den vergangenen Jahren sogar höher lag als in den Jahren vor Ausbruch der Krise.

Der Grund dafür ist, dass im Jahr 2007 keine echte Blase am Automarkt bestand. Der Rückgang war eine indirekte Folge der platzenden Immobilienblase.

In den vergangenen Jahren wurde der Autohandel eher künstlich angetrieben, indem massenhaft Geld an Personen aus der finanziellen Unterschicht, bzw. aus der Subprime-Kategorie vergeben wurde.

Diese Personen geraten nun in Scharen in Zahlungsschwierigkeiten.

Banken ziehen die Zügel straffer an
Kommen wir nun zu dieser Schlagzeile, die ich Ihnen am Freitag auch gezeigt habe:

Banken und Kreditgeber sehen dunkle Gewitterwolken auf sich zukommen, bekommen es mit der Angst zu tun und ziehen die Zügel straffer an. Dadurch werden sie bald nur noch den Menschen Geld leihen wollen, die keinen Kredit benötigen.

Autoverkäufe werden stark sinken. Weil die Blase jetzt viel größer ist, werden sie sogar noch stärker sinken als 2008.

Profitieren Sie maximal von dieser Krise
Die sieben Aktien, die wir für unseren Report „Die neue Subprime-Krise“ selektiert haben, notierten im Jahr 2008 Kurseinbrüche von 70 bis 90%.

Dieses Mal werden die Kurse dieser Aktien viel weiter sinken. Um 90 bis sogar 100%. Da gibt es kein Entkommen.

Denn eine größere Blase führt automatisch zu einer größeren Krise.

Am Freitag habe ich Ihnen schon mitgeteilt, dass ich mir selbst versprochen habe, maximal von derartigen Situationen zu profitieren. Genau das mache ich jetzt gerade.

Profitieren Sie gemeinsam mit mir!
Klicken Sie hier, und schließen Sie schnell ein Abonnement ab.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

So offensichtlich!

Ich habe letzte Woche bereits darüber berichtet. Banken und Kreditgeber werden extrem lax, wenn es zu lange gut geht. Geben jedem einen Kredit.

Dann geht es in die Hose und sie werden extrem streng. Und sie wollen nur noch Personen einen Kredit geben, die überhaupt keinen Kredit benötigen.

USA, Spanien, Irland, Niederlande und jetzt wieder die USA…
Die Folge sind einstürzende Märkte. Nach 2008 haben wir das am amerikanischen, spanischen, irischen und niederländischen Immobilienmarkt erlebt. Jetzt erleben wir es am amerikanischen Markt für Autos und Autodarlehen.

Das wird zu einem enormen Rückgang von Verkäufen von Autos und Autodarlehen führen. Neben den ganzen Verlusten, die Kreditgeber erleiden, weil die Leute ihre Kredite nicht abzahlen.

Das wird für ein finanzielles Blutbad sorgen. Nicht mehr und nicht weniger.

Schauen Sie sich das kurz gut an
Hier ein Textauszug, den ich auf einer Internetseite eines Unternehmens gefunden habe, das Amerikanern mit geringen Einkommen dabei hilft, den vorteilhaftesten (oder am wenigsten nachteiligen) Anbieter für ein Autodarlehen zu finden.

Ein Internetunternehmen, das für jeden Kunden eine Provision erhält, den sie zu einem Kreditgeber lotsen. Es hat also Interesse daran, das die Party möglichst lange weitergeht.

Dieses Unternehmen schreibt auf seiner Website, dass man auch dann noch einen Autokredit bekommen können, wenn man ein iffi credit-rating hat (also nicht kreditwürdig ist). Dann sollte man allerdings schnell handeln, denn es gibt Anzeichen dafür, dass Kreditgeber strenger werden.

Es ist so offensichtlich!
Ich hoffe, Sie stimmen mir hier zu. Deutlicher geht´s nicht. Dieser Internetanbieter sieht die dunklen Wolken am Horizont.

Und er will vor dem Platzen der Blase noch einmal schnell möglichst vielen Menschen mit geringen Einkommen zu einem Autokredit verhelfen. Bevor Menschen aus dem Subprime-Segment dann bald definitiv kein Darlehen mehr bekommen können. Und kein Auto mehr kaufen können.

Die denkbar sicherste Anlege
Ich habe es Ihnen bereits mitgeteilt. Für mich ist dies die denkbar sicherste Anlage.

Die allereinfachste Möglichkeit, von Kursrückgängen von 100% zu profitieren. Denn dass Autohändler und Kreditgeber auf die Nase fallen werden, steht für mich so fest wie das Amen in der Kirche.

Das können Sie sich nicht entgehen lassen!
Wenn Sie Anleger sind, können sie sich das nicht entgehen lassen.

Denn wie oft ergibt sich eine Situation, in der aus allen Richtungen grelle Signale erscheinen, dass erschreckend schlecht geführte Unternehmen pleitegehen werden? Dass die Kurse dieser Aktien um 100% sinken werden?

Ich werde davon maximal profitieren!
Profitieren auch Sie! Klicken Sie hier und bestellen Sie diesen einzigartigen Report.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen