Börsen könnten wieder steigen

Nachdem Mario Draghi am 26. Juli 2012 seine berühmte „Whatever it takes“ Rede hielt, verhielten sich die Börsen und europäischen Anleihemärkte exakt so wie er es sich erhofft hatte.

Die Börsen setzten unmittelbar einen Anstieg in Gang.

Das Gleiche galt für Bernanke. Nach jeder neuen QE Ankündigung, setzten die Börsen zu einem langen starken Anstieg an. Und bei einem drohenden Rückgang, reichte eine Äußerung aus.

Eine Äußerung war genug
Im Oktober 2014 begannen die Börsen noch zu sinken. Es drohte sogar gehörig schief zu gehen. Eine simple Äußerung des Präsidenten der regionalen Fed Bullard reichte aus, um diesen Rückgang komplett im Keim zu ersticken.

Die Zentralbanker hatten schlichtweg die Fäden der Börsen in ihren Händen. Die Börse tat genau was sie wollten.

Draghi wird komplett ignoriert
Jetzt ist alles anders. Jetzt tut die Börsen nicht mehr unterwürfig das, was Zentralbanken verlangen. Dafür gab es in den letzten Monat ausreichend Beweise.

Den jüngsten Beweis erhielten wir jedoch letzte Woche. Draghi sagte letzten Donnerstag er sei bereit, um, falls notwendig, mehr Geld zu drucken als die aktuellen 60 Milliarden Euro monatlich. So groß ist seine Angst vor einem steigenden Dollar und sinkenden Börsen.

Die Börse stieg am Donnerstag, verlor am Freitag aber ebenso stark. Wenn man sich die Kursgraphiken ansieht, sieht es so aus, als hätte Mario nie etwas gesagt. Die Börse ignoriert ihn einfach.

Butter bei die Fische
Ab jetzt heißt es Butter bei die Fische. An der Börse zählen schöne Worte und/oder Warnungen von Zentralbankern nicht länger.

Kuroda und Draghi sind da jetzt schnell dabei. Und gleichzeitig haben sie Angst davor, dass ihre Währungen steigen oder nicht schnell genug sinken.

Börse könnte zu erneutem Anstieg ansetzen
Die Wahrscheinlichkeit ist daher groß, dass sehr bald die Meldung herausgegeben wird, dass noch mehr Geld gedruckt wird. Dadurch würde dann noch mehr frischgedrucktes Geld an die Finanzmärkte fließen.

Es würde mich daher auch nicht wundern, wenn die Börse bald zu einem neuen Anstieg ansetzt.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen