Handeln basierent auf Fernsehbilder

Letzte Woche ist eine sehr heftige Woche gewesen. Ist es ein “Fehler” gewesen der den Dow letzte Woche Donnerstag auf einmal so hat absinken lassen, oder war es geplant von einer Partei die nur einmal schauen wollte ob man nicht ein bischen mehr Bewegung in den Markt bringen könnte? Damit lässt sich natürlich auch auf verschiedene Arten viel Geld verdienen. Wie auch immer, der Markt war offen für Panik.

Die live Bilder von den Krawallmachern und der Polizei in Athen liessen den Adrenalinpegel von Händlern in die Höhe schiessen. Bei jedem Polizeieinsatz sah man die Börse weiter nach unten sacken.
Alles wurde auf Eis gelegt als es wieder zu Unruhen kam. Hiermit kann keine Big Brother oder X-Faktor Show konkurrieren. Alle die eigentlich hätten arbeiten müssen konnten hatten hier ihren Spass dran. Händler waren nicht bei der Arbeit sondern schauten Fernsehen. Die Börse reagierte dann auch nicht auf ekonomische Tatsachen, sondern nur auf das was die Händler im Fernsehen sahen.

Lieber Märchen als Realität
Das werden wir auch in Zukunft noch öfter sehen. Die Unruhe wird nämlich zunehmen. Natürlich wissen die Griechen das die Ökonomischeparty vorbei ist. Sie wollen es nur noch nicht zugeben und hoffen mit Gewalt ihre Politiker, die auf einmal sehr real wurde, zu überzeugen doch wieder weiter zu machen mit dem Märchenerzählen. Das wollen wir doch viel lieber hören als die Realität.
Demokratie funktioniert in einer stabilen, wachsenden Wirtschaft. Wenn die Wachstumsgrenzen erreicht werden, dann sehen wir das die Demokratie den Karren in den Dreck zieht, das ein sehr tiefes Tal folgt, oft zusammen mit einem Krieg. Danach kann die Demokratie wieder jahrzehntelang weiter funktionieren.

Demokratie führt über kurz oder lang zu Chaos
Das Chaos hat gerad erst angefangen. Die Demokratie wird das Chaos noch enorm wachsen lassen. Nicht weil die Politiker unbedingt verkehrt sind, aber weil wir rein demokratisch die verkehrten Politiker wählen. Politiker die den Karren noch weiter in den Dreck ziehen, weil die wählende Bevölkerung lieber weiter in ihrem Märchen leben möchte. Leider muss man keine Prüfung machen bevor man wählen darf. Und es gibt auch leider für Politiker keine Prüfung. Das einzige was man braucht, sind genügend Stimmen. Erzähl die schönsten Märchen und die Stimmen kommen von ganz alleine.

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen