Unberechenbare Irre

Letzten Sonntag hat Marine Le Pen die Regionalwahlen in Frankreich gewonnen. Die französische Zeitung Le Figaro spricht von einem Schock.

Und am Montag habe ich dann gesehen, dass Donald Trump im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner den größten Vorsprung aller Zeiten hat.

Und Aussagen wie die folgende, machen ihn nur noch populärer unter seinen Joe & Betty Sixpack with pickup-truck Anhängern.

Ach ja, wenn Sie glauben, Trump verliert am Ende ohnehin gegen Hilary Clinton, dann werden Sie sich noch wundern. Er wird als Präsidentschaftskandidat eine Menge Nicht-Wähler an die Wahlurnen locken.

Wie dem auch sei. Wenn von Politikern die Rede ist, die weltumspannend Einfluss haben, hofft man immer, dass es sich um einigermaßen stabile Personen handelt, die in der Lage sind, breiter als dem eigenen Interesse dienend zu denken und mit Weitblick zu handeln.

Es ist jetzt schon schlimm. Aber es wird noch viel schlimmer…
Ich kann die o.g. Eigenschaften bei den aktuellen Weltpolitikern leider nicht erkennen. Sie haben in den vergangenen Jahren nicht unbedingt dazu beigetragen, eine wirtschaftlich stabile und friedliche Welt zu schaffen.

In ein bis zwei Jahren könnten es aber auch sein, dass wir uns mit den folgenden Politikern abfinden müssen, die globale Entscheidungen treffen:

Vereinigte Staaten – Trump
Russland – Putin
Türkei – Erdogan
Syrien – Assad
Frankreich – Le Pen
Großbritannien – Corbyn
Niederlande – Wilders
Deutschland – ???

Rezession + ein paar Anschläge
In den kommenden Jahren wird die amerikanische Wirtschaft nämlich in eine Rezession rutschen und ihr folgend die gesamte Weltwirtschaft. Und auch nächstes Jahr werden wir wohl noch einige terroristische Anschläge erleben.

Und dann werden wir wahrscheinlich in einer Welt leben, die von einer Horde unberechenbarer Irrer geführt wird.

Brrrr!

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen