Wirtschaftserholung. Oder Finanzdebakel?

Letzte Woche habe ich Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, dass die gängigen Medien die wirklich wahren Nachrichten über die amerikanischen Beschäftigungsverhältnisse gar nicht oder kaum nennen. Heute beschäftigen wir uns mit den wahren Wirtschaftsmeldungen Spaniens.

Vor einigen Wochen hörten wir in den gängigen Medien die Meldung, dass Spanien die Rezession im dritten Quartal offiziell hinter sich gelassen hat. Gute Nachrichten. Wenn die Zahlen stimmen.

Pfuscherei spanischer Banken
Ich habe letzte Woche in diesem Artikel gelesen, warum der Anteil der Kreditnehmer mit Zahlungsverzug (Delinquency Ratio) in Spanien nach wie vor relativ niedrig ist. Insbesondere in Anbetracht der enorm hohen Arbeitslosigkeit von 27%.

Es stellte sich heraus, das spanische Banken ihre ausstehenden Kredite in großer Vielzahl in neue Kredite verändert hat, bei denen dem Kunden angeboten wird, eine Zeitlang nur die Zinsen zu zahlen. Und wenn der Kunde auch die Zinsen nicht begleichen kann, vergibt die Bank auch darüber wieder einen neuen Kredit.

Die Bank hat so selbstverständlich mit einem wachsenden Problem zu tun, aber die Bücher der spanischen Banken sehen eine Weile wieder gesund aus. Die Banken schieben das Problem vor sich hin und tun anschließend so, als sei nichts im Argen.

Hineinkommende Rechnungen umgehend in die Schreibtischschublade
Zudem habe ich letzte Woche diese Meldung gelesen, aus der ersichtlich wird, dass die Statistiker bei Eurostat sich große Sorgen darüber machen, wie die spanische Regierung ihre Zahlen referiert hat.

Einfach ausgedrückt, lassen die Beamten reinkommende Rechnungen ganz einfach der Schreibtischschublade verschwinden, ohne sie anzusehen. Geschweige denn sie zu bezahlen. Im September haben die Leute von Eurostat Spanien einen Ad hoc Besuch abgestattet. Etwas das nur bei einem wichtigen und spezifischen Problem unternommen werden darf.

Weiter schrieb die Eurostat einen Bericht über die lausige Art und Weise der spanischen Berichterstattung und über den Mangel an Bereitwilligkeit, Empfehlungen zur Verbesserung nachzukommen. Dieser Bericht wurde auf der Eurostat Website veröffentlicht, wurde jedoch kurz darauf wieder entfernt.

Spanien hat die Rezession nicht hinter sich gebracht. Das Land befindet sich in einem selbstgeschaffenen Finanzdebakel.

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen